Zoff bei Tschechen: Cech kontert Attacke

SID
Mittwoch, 25.06.2008 | 19:22 Uhr
EM 2008, Fussball, Tschechien, Cech
© DPA
Advertisement
NBA
Di29.05.
Rockets vs. GSW: Spiel 7! Wer zieht in die Finals ein?
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

Prag - Tschechiens Nationaltorwart Petr Cech hat sich gegen die verbale Attacke eines hochrangigen Verbands-Funktionärs zur Wehr gesetzt. Es sei schlecht, dass einige in der Führung des tschechischen Fußballs keine Teamplayer seien.

"Besonders in schlechten Zeiten stehen sie nicht zur Mannschaft und unterstützen sie nicht", sagte Cech. Seine Worte richteten sich an die Adresse des Vizepräsidenten des Verbandes, Vlastimil Kostal.

Dieser hatte Cech nach dessen fatalem Fauxpas beim 2:3 der Tschechen im EM-Gruppenspiel gegen die Türkei als Schuldigen auserkoren. Die Mannschaft war durch die überraschende Pleite ausgeschieden. "Es ist notwendig, eindeutig zu sagen, dass er für die Niederlage verantwortlich ist", hatte der Vize-Chef gesagt.

Cech, unumstrittener Stammtorwart beim FC Chelsea und einer der weltbesten Keeper, hatte in der Partie in der 87. Minute eine leichte Hereingabe wieder fallengelassen und damit den Türken das 2:2 praktisch vor die Füße gelegt.

"Jeder, dem so ein Schnitzer mal passiert ist, weiß, wie schwer es ist, da wieder rauszukommen", sagte Cech, der von großer Unterstützung durch seine Teamkollegen berichtete.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung