EM 2008

Van Persie gegen Italien nicht in der Startelf

SID
Samstag, 07.06.2008 | 12:51 Uhr
van persie, niederlande, elftal, robin, EM, Euro
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Lausanne - Robin van Persie wird im EM-Auftaktspiel der Niederlande gegen Weltmeister Italien am 9. Juni in Bern nicht in der Startelf stehen.

Zwar nahm der 24 Jahre alte Flügelstürmer des FC Arsenal auch in Lausanne am Mannschaftstraining der Elftal teil, aber van Persie hat laut Trainer Marco van Basten nach seiner langen Pause wegen einer hartnäckigen Oberschenkelverletzung noch Trainingsrückstand.

"Robin macht täglich Fortschritte. Aber er hatte konditionell einigen Boden verloren. Das Spiel gegen Italien kommt wohl noch zu früh für ihn", sagte der Bondscoach.

Hamburgs de Jong möglicherweise in der Startelf

Van Persie hatte wegen einiger Verletzungen einen großen Teil der Saison in der englischen Premier League verpasst. In den vergangenen zwei Wochen arbeitete er individuell, erst am 4. Juni war er im EM-Quartier in Lausanne ins Oranje-Mannschaftstraining eingestiegen.

Zwar fühlt sich van Persie mittlerweile fit, ist aber selbst nicht sicher, ob er bereits 90 Minuten durchspielen kann.

Vermutlich wird van Basten gegen Italien dieselbe Anfangsformation aufbieten wie im letzten Testspiel vor einer Woche in Rotterdam gegen Wales (2:0). Möglicherweise rückt Nigel de Jong vom Hamburger SV für Demy de Zeeuw ins defensive Mittelfeld.

"Wir trainieren verschiedene Szenarien", meinte van Basten, der sich nicht in die Karten schauen lässt.

Bei der Übungseinheit im Stade Olympique fehlte Mario Melchiot. Der 31 Jahre alte Abwehrspieler laboriert an einer leichten Schambein-Entzündung und musste im Krankenhaus behandelt werden. Sein Einsatz gegen Italien soll aber nicht gefährdet sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung