EM 2008

Bern ist Oranje

SID
Samstag, 14.06.2008 | 10:18 Uhr
Fußball, EM, Bern, Niederlande, Frankreich, Stade de Suisse, Oranje
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Bern - Obwohl etwa 150.000 Niederländer in der Nacht zum Samstag in Bern den Sieg ihrer Mannschaft über Frankreich frenetisch gefeiert haben, gab es kaum Zwischenfälle.

Die Polizei zog eine weitgehend positive Bilanz. Nach Tätlichkeiten, Sachbeschädigungen und einer Messerstecherei wurden etwa 100 Menschen vorübergehend festgenommen.

Angesichts der riesigen Menschenmengen, die sich in der Berner Innenstadt bis weit in den Morgen hinein aufhielten, sei die Polizei sehr zufrieden, sagte ein Polizeisprecher. Die Situation sei nie außer Kontrolle geraten.

Die große Holländer-Party

Die Berner Stadtbehörden schätzten, dass sich am Freitagabend zur Europameisterschaft 150.000 Menschen in der Fanzone der Innenstadt aufhielten. Bern zählt 135.000 Einwohner.

Die Sanitätspolizei Bern betreute 158 Personen - so viele wie noch nie während der EM 2008. 16 von ihnen kamen in Krankenhäuser, sechs in die Ausnüchterungsstation für Schwerbetrunkene.

Die große Holländer-Party hatte schon vor dem Spiel begonnen. Zu Tausenden waren sie nach Bern gekommen.

Diejenigen, die eine Eintrittskarte für das Stadion hatten, wurden im nun schon traditionellen Umzug Richtung Stade de Suisse von Sicherheitskräften begleitet. Man sah Orange, so weit das Auge reichte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung