Donnerstag, 26.06.2008

Nach dem Halbfinal-Sieg über die Türkei

Sechstes EM-Finale für Deutschland

Hamburg - Erstmals nach zwölf Jahren und zum insgesamt sechsten Mal bestreitet Deutschland das Finale einer Europameisterschaft.

EM 2008, Fussball, Deutschland, Jubel
© Getty

Die Auswahl des DFB hat bei der 13. Ausgabe des Titelkampfes die Chance zum vierten Triumph nach 1972, 1980 und 1996. 1976 und 1992 gingen die Endspiele verloren.

Häufiger stand keine andere Mannschaft im EM-Finale, häufiger gewann auch keine andere. In der Liste der Endspiel-Teilnehmer die Nummer zwei ist die ehemalige UdSSR. Nach dem Titelgewinn 1960 wurde sie dreimal Vize (1964, 1972, 1988).

Die deutschen Endspiele

18.06.1972 in Brüssel:

Deutschland - UdSSR 3:0 (1:0)

Schiedsrichter: Marschall (Österreich)

Zuschauer: 43.066

Tore: 1:0 Gerd Müller (27.), 2:0 Wimmer (52.), 3:0 Gerd Müller (58.)

20.06.1976 in Belgrad:

CSSR - Deutschland 5:3 i.E. (2:2,2:2,2:1)

Schiedsrichter: Gonella (Italien)

Zuschauer: 30.790

Tore: 1:0 Svehlik (8.), 2:0 Dobias (25.), 2:1 Dieter Müller (28.), 2:2 Hölzenbein (89.)

Elfmeterschießen: 1:0 Masny, 1:1 Bonhof, 2:1 Nehoda, 2:2 Flohe, 3:2 Ondrus, 3:3 Bongartz, 4:3 Jurkemik, Hoeneß verschossen, 5:3 Panenka

22.06.1980 in Rom:

Belgien - Deutschland 1:2 (0:1)

Schiedsrichter: Rainea (Rumänien)

Zuschauer: 47.860

Tore: 0:1 Hrubesch (10.), 1:1 Vandereycken (72./Foulelfmeter), 1:2 Hrubesch (88.)

26.06.1992 in Göteborg:

Dänemark - Deutschland 2:0 (1:0)

Schiedsrichter: Galler (Schweiz)

Zuschauer: 37.800

Tore: 1:0 Jensen (18.), 2:0 Vilfort (78.)

30.06.1996 in London:

Tschechien - Deutschland 1:2 n.V. (1:1,0:0)

Schiedsrichter: Pairetto (Italien)

Zuschauer: 73.611

Tore: 1:0 Berger (59./Foulelfmeter), 1:1 Bierhoff (73.), 1:2 Bierhoff (95.)


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.