Samstag, 14.06.2008

EM 2008

Schweizer Torwart Zuberbühler nimmt Abschied

Feusisberg - Dem Schweizer Nationaltorwart Pascal Zuberbühler ereilte vor der Heim-Europameisterschaft das gleiche Schicksal wie seinem deutschen Kollegen Oliver Kahn vor der WM 2006.

Fußball, EM, Schweiz, Portugal, Oliver Kahn, Pascal Zuberbühler
© DPA

Der 37-jährige Ex-Leverkusener musste im März den Platz für den 13 Jahre jüngeren Diego Benaglio (VfL Wolfsburg) räumen.

Dabei hatte er ein halbes Jahr vor der EM extra den englischen Klub West Bromwich Albion verlassen, weil er dort nicht zum Zuge kam, und war zu Xamax Neuchatel in die Heimat zurückgekehrt.

"Ich habe es professionell genommen"

"Nationaltrainer Köbi Kuhn hat sich für Diego entschieden und ich habe es professionell hingenommen", sagt Zuberbühler, der im letzten EM-Spiel an diesem Sonntag gegen Portugal auf sein "Abschiedsspiel" hofft.

"Natürlich würde ich gerne spielen, mein Hintern tut mir schon vom Sitzen weh." Zuberbühler war von 2004 bis März 2008 Stammtorwart der Eidgenossen. Bei der WM 2006 trumpfte er groß auf und musste erst im Elfmeterschießen des Achtelfinals gegen die Ukraine erstmals hinter sich greifen.

Bekannt ist Zuberbühler aber auch für seine Patzer, die das Kurzgastspiel bei Bayer 04 Leverkusen 2000/01 auf nur 13 Einsätze beschränkte.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.