Nach Pleite gegen die Schweden

Rehhagel in alter Heimat besonders kritisiert

SID
Donnerstag, 12.06.2008 | 12:09 Uhr
EM 2008, Griechenland, Rehhagel
© DPA
Advertisement
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Wolfsburg: Die Highlights vom Freitag
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers-Celtic: Das Old Firm in Glasgow steht an!
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby County -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Pacos Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Seekirchen - Das Denkmal des griechischen Trainer-"Gottes" hat Risse bekommen. Eine Fotomontage wie in der Kölner Boulevardzeitung "Express" und die harsche Kritik aus der Heimat soll Otto Rehhagel nach dem verpatzten EM-Auftakt besonders wehtun.

Der Coach des Titelverteidigers sei über die deutschen Reaktionen nach dem 0:2 gegen Schweden bei der Fußball-EM regelrecht verbittert, berichtete die griechische Zeitung "Ta Nea".

 Die deutschen Medien sind mit der ängstlichen Taktik des früheren Bundesliga-Trainers nach griechischem Geschmack noch heftiger ins Gericht gegangen als die ohnehin schon überkritisierte Presse im Land des Europameisters.

Rückkehr zum 4-3-3-System?

Dort wird vor der zweiten und möglicherweise schon entscheidenden Vorrundenpartie gegen Russland (Samstag, 20.45 Uhr im SPOX-TICKER) sowohl über die angebliche Müdigkeit gegen Schweden als auch über taktische Veränderungen gerätselt.

Rehhagel wird sich erst am Freitag wieder äußern, aber kaum verraten, ob er nach der missglückten Variante mit fünf Verteidigern wieder auf das zuletzt meist gespielte 4-3-3-System umstellt.

Etwas Anderes bleibt dem bald 70-Jährigen eigentlich nicht übrig. Die Griechen müssen offensiver agieren, auch wenn Rehhagel meinte: "Natürlich möchten wir auch immer Tore erzielen, aber wir haben nicht so ein Offensivpotenzial, wie es Deutschland hat."

Sturm aus der Bundesliga

Doch zumindest der Versuch tut Not, obwohl bei der EM-Generalprobe gegen Außenseiter Armenien auch mit drei Angreifern nur ein mageres 0:0 heraussprang.

Möglich wäre der in der Vorbereitung erprobte Bundesliga-Sturm mit dem Nürnberger Angelos Charisteas, dem gegen Schweden zur Pause ausgewechselten Leverkusener Theofanis Gekas und Ioannis Amanatidis.

Der Frankfurter Kapitän war gegen Schweden für einen zusätzlichen Abwehrspieler geopfert worden und kam nur in den letzten 20 Minuten zum Einsatz - ebenfalls ohne Erfolg.

Amanatidis meckert

Amanatidis hatte offen Kritik an der Spielweise der Griechen geübt, fürchtet aber deswegen keine Disziplinarmaßnahmen. "Wir hatten die zusätzliche Anspielstation hinten und nicht im Mittelfeld. Das hat es erschwert, nach vorn zu kommen", erklärte er.

Die hohen Anspiele, davon viele auf Charisteas, hätten nichts gebracht. Wenn der Ball überhaupt verlängert wurde, sei er danach verloren gegangen, weil niemand dagewesen sei.

Charisteas gesetzt

"Wir hatten keine Kontrolle über das Spiel, unsere Pässe waren schlecht", sagte der einstige Bundesliga-Torschützenkönig Gekas, der zweikampfschwach wirkte und sich für einen Einsatz gegen Russland nicht empfehlen konnte.

Charisteas bleibt dagegen gesetzt. Der EM-Held von 2004 könnte von der rechten Seite anstelle von Gekas in die Mitte rücken. Auch Charisteas ist klar, dass gegen die Russen schon ein Endspiel ansteht.

"Wir müssen versuchen, anders zu spielen und unser Bestes zu geben", meinte er. Allerdings: Der letzte Sieg gegen Russland liegt fast 15 Jahre zurück, vor vier Jahren gab es auf dem Weg zum Titel die einzige Niederlage mit 1:2 gegen die Russen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung