EM 2008

Polen trauern um Ex-Bundesligaprofi Ledwon

SID
Donnerstag, 12.06.2008 | 17:17 Uhr
Fußball, EM, Polen, Adam Ledwon, Bayer Leverkusen, PZPN, Austria Kärnten, Tomasz Hajto
© DPA
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Premier League
Live
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Live
Girona -
Barcelona
Serie A
Live
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Live
Benfica -
Pacos Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Klagenfurt - Der Freitod des früheren Bundesliga-Profis Adam Ledwon hat einen Schatten auf Polens zweiten EM-Auftritt geworfen.

Der ehemalige Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen nahm sich in seiner Wohnung im EM-Ort Klagenfurt das Leben, wie der Polnische Fußball-Verband (PZPN) auf seiner Internetseite mitteilte.

Der 34-Jährige, der Frau und zwei Kinder hinterlässt, spielte zuletzt für den österreichischen Erstligisten Austria Kärnten. "Das ist für uns alle ein großer Schock", sagte Ledwons früherer Nationalelf-Kollege Tomasz Hajto.

Hajto schockiert

Der Ex-Schalker Hajto hatte noch am Sonntag gemeinsam mit Ledwon Deutschlands 2:0-Sieg gegen Polen im Klagenfurter Stadion verfolgt. "Wir haben Spaß gehabt und viel gelacht", berichtete der frühere Verteidiger des FC Schalke 04.

"Das ist eine Katastrophe und für alle Spieler bei der Europameisterschaft ein Schock", sagte Hajto über den Tod Ledwons.

Kein Trauerflor 

Hajto sprach sich dafür aus, dass vor der Gruppenpartie zwischen Polen und Österreich des 34-Jährigen mit einer Schweigeminute gedacht werden sollte. Zudem sollten alle polnischen Akteure mit Trauerflor auflaufen.

Ein entsprechendes Angebot der EM-Organisatoren wurde allerdings vom polnischen Verband aus Pietätsgründen gegenüber Ledwons Familie abgelehnt.

Die Karriere

Ledwon wurde am 15. Januar 1974 in Olesno (Rosenberg) geboren. Er besaß sowohl die polnische als auch die deutsche Staatsbürgerschaft.

Zwischen 1997 und 1999 war er für Leverkusen aktiv und bestritt in dieser Zeit zehn Bundesliga-Spiele, ehe er zum Zweitligisten Fortuna Köln wechselte, für den er 28 Liga-Partien absolvierte.

Für Polen lief er insgesamt 18 Mal auf. Vor seinem Engagement bei Austria Kärnten war Ledwon in Österreich für Admira Wacker Mödling und Sturm Graz aktiv. "Das ist ein irrsinniger menschlicher Verlust für uns", sagte Kärntens Präsident Mario Canori der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung