Polen-Keeper für Kurztrip nach Warschau

Boruc darf Nachwuchs besuchen

SID
Freitag, 13.06.2008 | 18:04 Uhr
EM 2008, Fussball, Polen, Boruc
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
FrLive
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Bad Waltersdorf - Der polnische Nationaltorhüter Artur Boruc hat sich über das bittere Last-Minute-1:1 gegen Österreich mit einem ganz besonderen Geschenk hinweggetröstet.

Der 28 Jahre alte Keeper erhielt von Nationalcoach Leo Beenhakker die Erlaubnis für einen Kurztrip nach Warschau, um dort seinen Sohn Alex das erste Mal in den Händen zu halten.

Der kleine Mann war einen Tag vor dem Österreich-Spiel in der EM-Gruppe B auf die Welt gekommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung