Dienstag, 10.06.2008

EM 2008

Orange Begeisterungswelle schwappt durch Bern

Bern/Zürich - Orange war die dominierende Farbe am zweiten Spieltag der Europameisterschaft in der Schweiz. Die Invasion der Holländer in Bern und der haushohe Sieg über Italien (3:0) ließen eine orange Begeisterungswelle durch die Schweizer Hauptstadt branden.

em 2008, niederlande, fans
© Getty

Schon vor dem Spiel hatte man in Bern, soweit das Auge reichte, praktisch nur orange gesehen. Als dann die Holländer das Match gegen Italien auch noch überlegen gewannen, gab es für die nach Bern mitgereisten Fans kein Halten mehr.

In den Fanzonen in der Innenstadt feierten die Holland-Anhänger überschwänglich. So kleideten sie die Brunnenfigur auf dem Bärenplatz orange ein, inklusive Hut.

In Berns Straßen hörte man Hupkonzerte. Von den Italien-Anhängern war kaum mehr etwas zu sehen. Erste enttäuschte Tifosi hatten das Stade de Suisse bereits vor Ende der Partie verlassen. Zu größeren Problemen kam es nach ersten Angaben der Kantonspolizei Bern nicht.

Französisch-rumänische Freundschaft

In Zürich nahmen Rumänen und Franzosen friedlich und fröhlich das torlose Ergebnis ihrer Mannschaften zur Kenntnis - sowohl im Stadion Letzigrund als auch in der Arena im Public-Viewing-Bereich am Bellevue. Dort herrschte in der Fanzone ausgelassene Stimmung.

Bisweilen kam es zu Verbrüderungen unter den französischen und rumänischen Fans, Erinnerungsfotos wurden geknipst.

Für Stimmung sorgten unter anderem rumänische Fans mit ihren Trommeln. Ein Polizeisprecher schätzte die Menschenmenge in der Fanzone auf etwa 10 000 Personen.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.