Övrebö und de Bleeckere leiten erste DFB-Spiele

SID
Donnerstag, 05.06.2008 | 13:15 Uhr
Advertisement
Fed Cup Women National Team
Sa21.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Ligue 1
Nantes -
Rennes
Championship
Millwall -
Fulham
Ligue 1
Dijon -
Lyon
Primera División
Leganes -
La Coruna
J1 League
Kobe -
Nagoya
Primera División
Eibar -
Getafe
Premiership
Hibernian -
Celtic
Premier League
West Bromwich -
Liverpool
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Serie A
SPAL -
AS Rom
Championship
Ipswich -
Aston Villa
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Primera División
Celta Vigo -
Valencia
Ligue 1
Marseille -
Lille
Serie A
Sassuolo -
Florenz
Super Liga
Radnicki Nis -
Roter Stern
Ligue 1
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Metz -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Angers
Championship
Cardiff -
Nottingham
Serie A
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo

Basel - Ein Psychologe aus Norwegen und ein belgischer Unternehmensberater leiten die ersten beiden Spiele der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-Europameisterschaft.

Der Norweger Tom Henning Övrebö wurde als Schiedsrichter für das deutsche Auftaktspiel in Klagenfurt gegen Polen benannt. Der Belgier Frank de Bleeckere leitet das zweite Gruppenspiel des DFB-Teams am 12. Juni gegen Kroatien, gab das EM-OK in Basel bekannt.

Als erster Deutscher startet Referee Herbert Fandel in das Turnier in Österreich und der Schweiz. Der Konzertpianist aus Kyllburg wurde für die Begegnung der Gruppe A zwischen der Türkei und Portugal in Genf eingeteilt. Zuvor wird der Italiener Roberto Rosetti das Eröffnungsspiel zwischen der Schweiz und Tschechien pfeifen.

Erster großer Auftritt für Övrebö 

Für Övrebö ist es wie für Fandel der erste Auftritt bei einem großen Turnier - und gleichzeitig eine Deutschland-Premiere. Der 41-Jährige aus Oslo pfiff noch nie ein Länderspiel der DFB-Auswahl. In Champions League (15 Einsätze) und UEFA-Pokal (11) kam er aber in den vergangenen Jahren regelmäßig zum Einsatz, zuletzt beim bitteren Halbfinale-Aus des FC Bayern beim 0:4 in St. Petersburg.

De Bleeckere ist zwar fünf Tage jünger als Övrebö, aber fast schon ein alter Schiedsrichter-Hase. Er war schon bei der EM 2004 in Portugal als vierter Offizieller dran und pfiff bei der WM 2006 in Deutschland vier Partien, darunter das Viertelfinale zwischen Italien und der Ukraine. Ein deutsches Länderspiel leitete er erst einmal: Beim 1:0-Sieg am 30. April 2003 gegen Serbien. In Champions League und UEFA-Pokal kann der Hobby-Golfer auf 107 Einsätze zurückblicken.

Fandels Höhepunkt

Für Fandel ist der EURO-Auftritt der bisherige Höhepunkt seiner Karriere. Bei der WM wurde er kurz vor dem Turnier aussortiert, da in Markus Merk nur ein Gastgeber-Referee nominiert werden konnte.

Seine wichtigsten Partien leitete der 44-Jährige bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney, dem Confederations Cup 2005 in Deutschland und auf Europapokal-Ebene bei seinen Final-Einsätzen im UEFA-Cup 2006 und dem Champions-League-Endspiel 2006 zwischen dem AC Milan und dem FC Liverpool. In Genf assistieren ihm an den Seitenlinien wie in der Bundesliga Carsten Kadach (Suderburg) und Volker Wezel (Tübingen).

Rosetti leitet Auftaktspiel

Die Ehre und Bürde des Eröffnungsspiels im Basler St. Jakob-Park wurden dem Italiener Roberto Rosetti zuteil. Der 40-Jährige kann auf die Erfahrung beim Confed Cup 2005 und der WM 2006 in Deutschland zurückblicken. Der Turiner, der Tennis und Lesen als seine Hobbys angibt, kam bei bislang 20 Länder- und 24 Europapokalspielen zum Einsatz.

Ob Rosetti in die EM-Annalen eingehen kann und wie Horacio Elizondo (Argentinien) bei der letzten WM später auch noch zum Endspiel-Schiedsrichter wird, ist vom Turnierverlauf abhängig. Die UEFA benannte nur die Referees für die ersten zwölf Partien.

Anschließend werden die zwölf Schiedsrichtergespanne für die zweite Hälfte der Gruppenphase wieder mit je einem Spiel betraut. Ab dem Viertelfinale sind die eigene Leistung und das Abschneiden der Heimatnation für den Turnierverbleib entscheidend.

Die Schiedsrichter-Nominierungen für die Spiele 1-12:

Samstag, 07.06.2008, Gruppe A

Schweiz - Tschechien: Roberto Rosetti (Italien)

Portugal - Türkei Herbert Fandel (Kyllburg)

Sonntag, 08.06.2008, Gruppe B

Österreich - Kroatien: Pieter Vink (Niederlande)

Deutschland - Polen: Tom Henning Øvrebø (Norwegen)

Montag, 09.06.2008, Gruppe C

Rumänien - Frankreich: Manuel Enrique Mejuto Gonzalez (Spanien)

Niederlande - Italien: Peter Fröjdfeldt (Schweden)

Dienstag, 10.06.2008, Gruppe D

Spanien - Russland: Konrad Plautz (Österreich)

Griechenland - Schweden: Massimo Busacca (Schweiz)

Mittwoch, 11.06.2008, Gruppe A

Tschechien - Portugal Kiros Vassaras (Griechenland)

Schweiz - Türkei Lubos Michel (Slowakei)

Donnerstag, 12.06.2008, Gruppe B

Kroatien - Deutschland Frank de Bleeckere (Belgien)

Österreich - Polen Howard Webb (England)

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung