Donnerstag, 12.06.2008

Kein "lebenslanges Freibier" für Torschützen

Österreiches Kicker lehnen Prämie ab

Wien - Die österreichische Nationalmannschaft hat das Angebot einer Wiener Brauerei auf lebenslanges Freibier für alle EM-Torschützen Österreichs abgelehnt.

Die Entscheidung wurde dem Team von Nationaltrainer Joseph Hickersberger noch vor dem Spiel gegen Polen abgenommen. Denn der Österreichische Fußballbund (ÖFB) sprach ein Machtwort.

Kein Teamspieler werde das Angebot annehmen, erklärte ÖFB-Generalsekretär Alfred Ludwig: "Wir brauchen so eine Motivation überhaupt nicht." Österreichs Fußballer wollten "drei Punkte gegen Polen, aber keinen Bierbauch". Der Verband sei nicht bereit, bei einer billigen Werbung mitzumachen.

Allerdings, so mutmaßte die "Kronenzeitung", könnte die Entscheidung gegen das Angebot nicht ganz freiwillig gefallen sein, soll sich doch der offizielle Sponsor des Teams Österreich, ein Salzburger Brauhaus, entschieden gegen die Werbemaßnahme des Wiener Konkurrenten gewandt haben.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Das könnte Sie auch interessieren
EM 2008, Fussball, Fans, Halbfinale, Basel

"Österreich-Tourismus ist Hauptprofiteur der EM"

Josef Hickersberger

Hickersberger: "Hiddink wäre mir der liebste"

em 2008, österreich, hickersberger, trainer

Hickersberger wirbt für Herzog als ÖFB-Coach


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.