EM 2008

Österreichs Abwehrspieler Pogatetz verletzt

SID
Dienstag, 03.06.2008 | 14:53 Uhr
em 2008, pogatetz, österreich
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SaLive
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Stegersbach - Österreichs Fußball-Nationalmannschaft beklagt den ersten Verletzten, doch Abwehrspieler Emanuel Pogatetz soll beim EM-Start gegen Kroatien dabei sein.

"Zum jetzigen Zeitpunkt sehe ich keine Gefahr, dass er am Sonntag fehlt", sagte Teamchef Josef Hickersberger im Mannschaftsquartier im burgenländischen Stegersbach.

England-Legionär Pogatetz (FC Middlesbrough) hatte sich im Montagstraining eine Wadenbeinprellung zugezogen und fehlte bei der Übungseinheit am Dienstagvormittag.

Belastung wird reduziert

In den kommenden Tagen will Hickersberger die Belastungen im Training des deutschen Gruppengegners zunehmend reduzieren, "damit wir bis zum Kroatien-Match körperlich und geistig spritzig sind".

Am Dienstag standen vor allem Standardsituationen im Mittelpunkt. "Wir wissen, dass wir bei Standard-Situationen gut sind, deswegen haben wir daran gearbeitet, dass es so bleibt", sagte der 60-Jährige, der ansonsten nicht über mögliche Stärken seiner Mannschaft sprechen wollte: "Wir wollen unsere Gegner ja nicht in Angst und Schrecken versetzen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung