Auch Derdiyok verletzt

SID
Donnerstag, 12.06.2008 | 16:39 Uhr
EM 2008, Fussball, Schweiz, Derdiyok
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Basel - Die Verletzungs-Misere in der Schweizer Nationalelf hält an. Nach Alexander Frei und Marco Streller fiel in Eren Derdiyok ein weiterer Stürmer für das öffentliche Training der Eidgenossen aus.

"Derdiyok erlitt gegen die Türkei eine Verstauchung des Sprunggelenks", berichtete Teamarzt Cuno Wetzel.

Obwohl es sich um keine gravierende Verletzung handele, sei Derdiyok zur Röntgenuntersuchung geschickt worden. "Erst danach können wir sagen, ob sein Einsatz gegen Portugal gefährdet ist", sagte Wetzel im Hinblick auf das letzte Gruppenspiel der schon gescheiterten Schweiz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung