Meira überrascht von Bastürks Nicht-Nominierung

SID
Donnerstag, 05.06.2008 | 17:31 Uhr
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Neuchatel - Die Nicht-Nominierung seines türkischen Klub-Kameraden Yildiray Bastürk vom VfB Stuttgart hat bei Fernando Meira für eine große Überraschung gesorgt.

Vor dem EM-Auftaktspiel gegen die Türkei in Genf sagte der portugiesische Abwehrspieler: "Damit habe ich nicht gerechnet. Auch nicht, dass Halil Altintop nicht dabei ist. Beide sind sehr gute Spieler." Der Bundesliga-Profi glaubt, dass seine Mannschaft davon profitieren kann. "Ich denke, das ist ein Vorteil für uns", sagte Meira.

Unabhängig davon müsse man das Auftaktspiel ohnehin gewinnen, um die nächste Runde zu erreichen. "Die Türkei hat eine gute Mannschaft, aber wir benötigen einen guten Start in der ersten Partie. Ein Sieg alleine reicht ja nicht für das Viertelfinale", befand Meira.

Der Stuttgarter wird sich allerdings im ersten Turnierspiel - wie auch Hugo Almeida von Werder Bremen - wohl mit der Rolle des Ersatzmannes zufriedengeben müssen. Trainer Luiz Felipe Scolari hat alle Mann an Bord und kann seine derzeit beste Elf ins Rennen schicken.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung