Samstag, 28.06.2008

EM 2008

Hiddink lehnt Einbürgerung ab

Moskau - Der Trainer der russischen Nationalmannschaft, der Niederländer Guus Hiddink, hat ein Angebot von Kremlchef Dmitri Medwedew auf Einbürgerung dankend abgelehnt.

Fußball, Russland, Guus Hiddink
© DPA

"Hauptsache, ich fühle mich hier zu Hause", wurde der 61-Jährige von Medien in Moskau zitiert. Medwedew hatte Hiddink nach dem 3:1 gegen dessen Landsleute bei der EM 2008 über Medien nur halb im Scherz einen russischen Pass angeboten, falls künftig Fahrten in die Heimat "zu gefährlich" seien.

Überrascht zeigte sich Hiddink von einem Denkmal aus Gips, das ihm russische Fans errichtet hatten: "Das ist nett, aber ich glaube, die haben mich etwas zu dick dargestellt."

Das könnte Sie auch interessieren
EM 2008, Fussball, Russland, Arshavin

Russen feiern rauschende Frust-Party

EM 2008, Fussball, Russland, Fans

200 Fans in Moskau festgenommen

EM 2008, Fussball, Russland, Hiddink

Hiddink verordnet "Spaß-Fußball" im Halbfinale


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.