EM 2008

Hinweise auf Pogrebnjak-Ausfall verdichten sich

SID
Samstag, 07.06.2008 | 14:38 Uhr
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Leogang - Ein Ausfall von Russlands Torjäger Pawel Pogrebnjak bei der Europameisterschaft wird immer wahrscheinlicher.

Nachdem der am Meniskus verletzte Pograbnjak ein leichtes Lauftraining nach wenigen Minuten abbrechen musste, soll Russlands Teamleitung um einen Besuch von Vertretern der Medizinischen Kommission der Europäischen Fußball-Union (UEFA) ersucht haben.

Dies wäre nötig, falls ein Ersatz für Pogrebnjak nachnominiert werden sollte. Das erste Vorrundenspiel findet am 10. Juni in Innsbruck gegen Spanien statt.[compoennt:Ad]

Kerschakow und Pawlenko könnten einspringen

Pogrebjak hatte sich am 28. Mai im Testspiel gegen Serbien am linken Meniskus verletzt und wurde zweimal in München untersucht. Der russische Delegationschef Wiktor Onopko hatte erklärt, ein Ausfall sei schlimm für das Team, es gebe jedoch genug gute Stürmer, um Pogrebnjak zu ersetzen.

Als Kandidaten gelten der von Trainer Guus Hiddink überraschend nicht nominierte Alexander Kerschakow und Alexander Pawlenko. Die besten Chancen auf den Platz in der Startelf hat jedoch Roman Pawljutschenko.

Hiddink wehrt sich gegen Vorwürfe

Hiddink widersprach in der niederländischen Zeitung "De Telegraaf" Gerüchten, er habe Pogrebnjak entgegen ärztlichem Rat mit nach Österreich genommen. Der Angreifer von UEFA-Cup-Sieger Zenit St. Petersburg habe nach den Untersuchungen in München vom behandelnden Arzt "Grünes Licht" für eine EM-Teilnahme erhalten.

Hiddink hatte zuletzt erklärt, er wolle erst einen Ersatz nominieren, falls Progrebnjak auch für die zweite Partie gegen Titelverteidiger Griechenland ausfallen sollte. In beiden Partien wird bereits Stürmerstar Andrej Arschawin wegen einer Sperre fehlen. Letzter Vorrunden-Gegner in der Gruppe D ist Schweden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung