EM 2008

Hickersberger bleibt bis 2010 - Herzog Nachfolger

SID
Donnerstag, 19.06.2008 | 14:02 Uhr
em 2008, hickersberger, oesterreich, vertrag, herzog
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Wien - Josef Hickersberger wird bis zur Weltmeisterschaft 2010 die österreichische Nationalmannschaft betreuen, danach soll der frühere Bundesliga-Profi Andreas Herzog Teamchef werden.

Kommende Woche will der Österreichische Fußball-Bund (DFB) auf seiner Präsidiumssitzung in Wien die Weichen für die Zukunft stellen.

So gut wie sicher ist, dass Hickersberger seinen am Jahresende auslaufenden Vertrag bis zur WM in Südafrika verlängert. Die Wiener Boulevardzeitung "Österreich" schrieb von einer Jahresgage von 500.000 Euro.

Herzog übernimmt

Als Nachfolger des 60-Jährigen, der im Januar 2006 seine zweite Amtszeit angetreten hatte, soll Rekordnationalspieler Herzog (39) aufgebaut werden. Der frühere Profi von Werder Bremen und Bayern München soll das bei der Heim-EM vorzeitig ausgeschiedene ÖFB-Team nach der WM 2010 übernehmen.

Seine Feuertaufe erlebt Herzog bereits am 6. September beim WM-Qualifikationsspiel gegen Frankreich. Da ist Hickersberger wegen der Hinausstellung im Spiel gegen Deutschland (0:1) gesperrt und Herzog für 90 Minuten Österreichs Teamchef.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung