Hickersberger bleibt bis 2010 - Herzog Nachfolger

SID
Donnerstag, 19.06.2008 | 14:02 Uhr
em 2008, hickersberger, oesterreich, vertrag, herzog
© Getty
Advertisement
NBA
Mi23.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Wien - Josef Hickersberger wird bis zur Weltmeisterschaft 2010 die österreichische Nationalmannschaft betreuen, danach soll der frühere Bundesliga-Profi Andreas Herzog Teamchef werden.

Kommende Woche will der Österreichische Fußball-Bund (DFB) auf seiner Präsidiumssitzung in Wien die Weichen für die Zukunft stellen.

So gut wie sicher ist, dass Hickersberger seinen am Jahresende auslaufenden Vertrag bis zur WM in Südafrika verlängert. Die Wiener Boulevardzeitung "Österreich" schrieb von einer Jahresgage von 500.000 Euro.

Herzog übernimmt

Als Nachfolger des 60-Jährigen, der im Januar 2006 seine zweite Amtszeit angetreten hatte, soll Rekordnationalspieler Herzog (39) aufgebaut werden. Der frühere Profi von Werder Bremen und Bayern München soll das bei der Heim-EM vorzeitig ausgeschiedene ÖFB-Team nach der WM 2010 übernehmen.

Seine Feuertaufe erlebt Herzog bereits am 6. September beim WM-Qualifikationsspiel gegen Frankreich. Da ist Hickersberger wegen der Hinausstellung im Spiel gegen Deutschland (0:1) gesperrt und Herzog für 90 Minuten Österreichs Teamchef.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung