EM 2008

Große Personalsorgen bei der Türkei

SID
Dienstag, 17.06.2008 | 11:28 Uhr
Fußball, EM 2008, Türkei, Terim
© DPA
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Genf/Wien - Das Verletzungspech im türkischen Nationalteam bei der EM hält weiter an. Für Innenverteidiger Emre Güngör ist das Turnier bereits nach seinem ersten Einsatz wieder beendet.

Der Abwehrspieler von Galatasaray Istanbul, der kurzfristig für die Endrunde nachnominiert worden war, zog sich in der Partie gegen Tschechien eine Wadenverletzung zu und steht seinem Team nicht mehr zur Verfügung.

Für das Viertelfinale gegen Kroatien muss Trainer Fatih Terim wohl auch weiter auf Tümer und Emre Belözoglu verzichten. Zudem ist Verteidiger Servet angeschlagen.

Der Abwehrspieler schleppt sich schon das ganze Turnier mit einer Knieverletzung durch die Spiele, ist aber für Trainer Terim eine wichtige Stütze im Defensiv-Verbund. Ungewiss ist zudem, ob die angeschlagenen Nihat, Semih, Ayhan und Hakan Balta bis zur Partie fit werden.

Rüstü für Volkan im Tor 

Nicht zur Verfügung stehen auch Torhüter Volkan, der in der Schlussphase der Partie gegen Tschechien die Rote Karte sah, und derb defensive Mittelfeldspieler Mehmet Aurelio (Gelbsperre).

Für Volkan wird der türkische Rekord-Nationalspieler Rüstü ins Tor zurückkehren. Der Schlussmann von Besiktas Istanbul ist der einzige Spieler, der schon bei der EM 1996 in der Vorrunde gegen Kroatien (0:1) dabei war.

Die türkische Delegation hat ihr Mannschaftshotel in Genf und das Trainingsquartier in Nyon verlassen und ist nach Österreich in die Nähe von Wien umgesiedelt. Dort residiert das Team im Steigenberger Hotel in Krems.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung