Dienstag, 03.06.2008

EM 2008

Griechenland nach Quartierbezug mit Training

Salzburg - Europameister Griechenland hat sein EM-Quartier in Österreich bezogen. Der Titelverteidiger wohnt in Hof bei Salzburg und damit dicht an seinem Spielort.

Otto Rehhagel, Griechenland
© DPA

Die Griechen steigen in der Gruppe D am 10. Juni gegen Schweden in das Turnier ein, weitere Vorrundengegner sind ebenfalls in Salzburg Russland und Spanien.

Die Mannschaft von Coach Otto Rehhagel flog nach ihrem Trainingslager in Frankfurt in die Mozart-Stadt und fuhr dann in das etwa 20 Minuten außerhalb gelegene Hotel Jagdhof weiter.

Auf großen Empfang verzichtet

Die Unterkunft ist derzeit extra mit griechischen Fahnen dekoriert, zur Begrüßung gab es nach Hotelangaben außerdem eine Schokoladen-Torte, die mit einem kleinen Fußball-Feld verziert war. Auf einen großen Empfang wurde jedoch verzichtet.

Das Hotel liegt oberhalb des Fuschlsees, verfügt über 143 Zimmer und Suiten, einen 800 Quadratmeter großen Wellness-Bereich und einen Golfplatz mit neun Löchern.

40 Betten wurden für das griechische Team vorbereitet. Das Gebäude mit Blick auf die Berge des Salzkammerguts wurde bereits im 17. Jahrhundert errichtet, 1994 nach einem Brand renoviert und 2002 ausgebaut. Der einstige Bauernhof liegt in einem 15 Hektar großen Park.

Torlos bei Generalprobe 

Noch am Abend absolvierte die Mannschaft auch das erste Training in Österreich. Dafür fährt Rehhagel mit seinen Schützlingen in das nahe gelegene Seekirchen am Wallersee.

Im Sportzentrum Aug sind am Mittwoch und Donnerstag sowie am 12. Juni öffentliche Trainings-Einheiten geplant, zu denen jeweils etwa 1500 Fans erwartet werden.

In Frankfurt hatte Rehhagel nach der Testspiel-Niederlage in Ungarn (2:3) seit dem 25. Mai unter Ausschluss der Öffentlichkeit üben lassen. Bei der EM-Generalprobe gegen Armenien war der Europameister am vorigen Sonntag in Offenbach nicht über ein 0:0 hinausgekommen.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.