Giftgrüner Lehmann: Vom Flattermann zum Rückhalt

SID
Montag, 23.06.2008 | 12:47 Uhr
em 2008, lehmann, deutschland
© DPA
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
PDC Unibet Masters
Fr26.01.
Rockt Mensur Suljovic die 16 besten der Welt?
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Tenero - Über seine Nationalmannschafts-Zukunft lässt Jens Lehmann weiter alle rätseln, beim Kampf um den Final-Einzug stimmt er dagegen klare Töne an.

"Für mich ist es das wichtigste Spiel. Ich will nicht noch einmal im Halbfinale ausscheiden. Als Spieler kann ich den Sieg nicht versprechen, sondern nur, dass ich mich reinhauen werde und mein Leben geben werde. Mein sportliches Leben", sagte der Torhüter mit Blick auf den EM-Hit gegen die Türkei.

Rechtzeitig zu den K.o.-Duellen ist der 38-Jährige wieder zu dem großen Rückhalt geworden, den sich Bundestrainer Joachim Löw erhofft hatte.

"Wir haben hier sehr gute Torhüter-Leistungen gesehen, und Jens Lehmann spielt auf einem sehr hohen Niveau", lobte Torwart-Coach Andreas Köpke seinen Schützling nach dem Portugal-Spiel.

"So toll war der Sieg nicht"

"Je höher der Druck wird, desto stärker wird Jens Lehmann." Und nicht nur als Torwart ist auf den Ältesten im Kader Verlass. Im Spiel gibt er lautstark den Taktiklehrer, weist seine Vorderleute auch schon mal mit drastischen Worten und Gesten zurecht - und nun trat er auch als Mahner auf.

"Man darf keine Augenwischerei betreiben. So toll war der Sieg nicht. Wir haben eklatante Fehler im Aufbauspiel gemacht", lautete Lehmanns Fazit aus dem hochgelobten Portugal-Spiel.

In Interviews in "Bild" und ARD äußerte sich Lehmann zu seiner EM-Form und der hohen persönlichen Bedeutung des Türkei-Spiels. "Zu diesem Land habe ich eine engere Beziehung als zu anderen."

Rennen zwischen Adler und Enke

Über eine mögliche Fortsetzung seiner Länderspiel-Karriere lässt er dagegen alle im Ungewissen. "Ich konzentriere mich zuerst nur auf den Mittwoch. Auch wenn wir nach Wien kommen sollten, glaube ich nicht, dass ich unmittelbar nach dem Endspiel eine Entscheidung bekanntgebe. Ich habe keinen Zeitdruck", meinte der 59-malige Nationalspieler, der vor zwei Jahren Oliver Kahn als Nummer 1 im DFB-Tor abgelöst hatte.

Köpke betonte mehrfach, dass er sich bei der WM 2010 "keinen 40- Jährigen" im Tor vorstellen könne. Außerdem wies er erneut auf die Chance für die Torwart-Reservisten René Adler (Bayer Leverkusen) und Robert Enke (Hannover 96) hin, sich in Richtung WM 2010 positionieren zu können.

In Manuel Neuer (FC Schalke 04) und Michael Rensing (FC Bayern München) drängen zudem weitere junge Keeper nach. Zwar spricht Lehmanns Alter für ein Ende der DFB-Laufbahn, doch gerade der Reiz einer Horde jüngerer Herausforderer könnte die Kampfeslust der Reizfigur wecken. "Ich mag es, wenn ich etwas beweisen muss und unter Druck stehe", sagte der künftige Torhüter des VfB Stuttgart.

Auch Conny wieder "putzmunter"

Seit dem Erfolg gegen Portugal sind die Negativ-Schlagzeilen den positiven gewichen. "Ich könnte mir eine gewisse Arroganz leisten", kommentierte Lehmann. Doch erst einmal zählt nur das Halbfinale.

Seine Ehefrau Conny werde am Mittwoch nach ihrem Schwäche-Anfall vom Portugal-Spiel wieder "putzmunter" auf der Tribüne sein, berichtete Lehmann. Er selbst will nicht nur durch Leistung auffallen.

"Wenn ich wählen kann zwischen schwarz und giftgrün, dann werde ich mich wohl für diese Trikotfarbe entscheiden. Es hat uns Glück gebracht und sticht mehr ins Auge. Das kann den gegnerischen Stürmer beeinflussen, wenn er den Torwart im Augenwinkel hat."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung