Donnerstag, 05.06.2008

EM 2008

Gattuso empfiehlt "Messer zwischen den Zähnen"

Oberwaltersdorf - Italiens Mittelfeldspieler Gennaro Gattuso hat den Weltmeister bei der Europameisterschaft vor Überheblichkeit gewarnt. "Wir werden mit dem Messer zwischen den Zähnen auf den Platz gehen", unterstrich der Star des AC Milan.

gattuso, gennaro, italien, azzurri
© Getty

Die Europameisterschaft sei schwieriger als eine Weltmeisterschaft, meinte der 30-Jährige in der "Casa Azzurri" in Oberwaltersdorf. "Weltmeisterliche Arroganz" könne sich Italien nicht leisten, warnte Gattuso.

Der robuste Mittelfeldspieler ist bekannt für seine klaren Worte. So fiel auch seine Analyse des italienischen Titelgewinns bei der WM 2006 in Deutschland schonungslos aus: "Wir hatten auch Glück", räumte der 57-malige Nationalspieler ein.

Kein Unterschied zwischen Lippi und Donadoni

Er habe sich alle WM-Spiele noch einmal angeschaut. "Wir hatten in jedem Spiel kritische Situationen, in denen wir die Partie hätten verlieren können", betonte Gattuso. Seine Selbstkritik ist jedoch kein Ausdruck von Selbstzweifel: Gattuso glaubt fest an Italiens zweiten EM-Triumph nach 1968.

Einen großen Unterschied zwischen Italiens hochgelobten Weltmeistertrainer Marcello Lippi und dem umstrittenen Roberto Donadoni sieht er nicht. "Beide arbeiten ähnlich", findet Gattuso. Donadoni, der die schon lange angekündigte Vertragsverlängerung bis zur WM 2010 unterschrieb, lasse jedoch "mit drei Spitzen sehr offensiv spielen".


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.