Dienstag, 03.06.2008

Deutschland

Doping-Tests bei DFB-Team negativ

Wien - Alle zehn Dopingtests, die in der deutschen Nationalmannschaft vor der EM-Generalprobe gegen Serbien unangemeldet durchgeführt worden waren, sind negativ. Das bestätigte die Europäische Fußball-Union (UEFA) in Wien.

Kurz nach dem Umzug der DFB-Auswahl von Mallorca in die Sportschule Kaiserau hatten die Dopingfahnder die Tests vorgenommen.

Auch bei allen anderen EM-Teilnehmern gab es keinen positiven Test.

"Wir haben vor der EURO 2008 von Spielern aller 16 Mannschaften Blut- und Urinproben genommen. Und ich kann jetzt schon sagen, dass alle Proben negativ waren", sagte UEFA-Sprecher William Gaillard vor Journalisten im Wiener UEFA-Medienzentrum.

EM-Spieler befürworten Tests

Das offizielle Ergebnis der Tests werde am 6. Juni in Basel bekanntgegeben. "Wir begrüßen die Trainingskontrollen. Durch die Bluttests wird das Auffinden verbotener Substanzen wahrscheinlicher", hatte DFB-Teamarzt Tim Meyer die neue Kontroll-Praxis der UEFA kommentiert.

Die deutschen EM-Spieler haben alle eine Antidoping-Erklärung unterzeichnet. Wie bei allen 16 EM-Teams wurden die zehn getesteten Spieler ausgelost.

Weitere Kontrollen während der EM

Während der EM-Turniers vom 7. bis 29. Juni in der Schweiz und Österreich sollen 124 weitere Kontrollen dazukommen. Internist Meyer verwies auf die Anti-Doping-Aufklärung des DFB und der Vereine in den vergangenen Monaten.

"Es ist Fortschritt, dass man Bluttests durchführt, aber kein Quantensprung", sagte der Mediziner.

Das könnte Sie auch interessieren
Ballack, EM, Deutschland,

Kapitän Ballack wehrt sich

Fußball, EM 2008, Deutschland, Joachim Löw

Löw zieht positives EM-Fazit

EM 2008, Fussball, Deutschland, Ballack

Ballacks EM-Erkenntnis: "Uns fehlt noch viel"


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.