EM 2008

DFB-Team bestreitet letztes Training

SID
Sonntag, 08.06.2008 | 12:15 Uhr
Fußball, EM 2008, Training
© DPA
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Klagenfurt - Neun Stunden vor dem "heißen Start" gegen Polen (So., 20.30 Uhr im SPOX-TICKER) hat die deutsche Nationalmannschaft ein letztes lockeres Training bestritten. Zehn Minuten vom Teamhotel in Villach entfernt bat Bundestrainer Joachim Löw zum obligatorischen Anschwitzen.

Alle 23 Spieler waren dabei und sind im ersten Gruppenspiel der Europameisterschaft einsatzbereit. Für die Stunden vor der Partie hatte Uli Voigt, in der Medien-Abteilung des DFB für Rundfunk und Fernsehen verantwortlich, ein Motivations-Video zusammengestellt.

Untermalt von emotionaler Musik, unter anderem aus Brasilien, werden darin Szenen von deutschen Highlights gezeigt: Vom WM-Titelgewinn 1974 bis zum WM-Sommermärchen 2006. Die Spieler sollen mit positiven Bildern, auch aus der eigenen EM-Vorbereitung auf Mallorca und im Tessin, auf den Ernstfall eingestimmt werden. Für 18.40 Uhr ist die Abfahrt des Teambusses ins Klagenfurter Stadion angesetzt.

Entschuldigung in Richtung Löw 

Am Vortag hatte sich Leo Beenhakker noch einmal persönlich bei seinem Kollegen Löw für die Geschmacklosigkeiten einer polnischen Boulevard-Zeitung entschuldigt.

In dem Blatt war eine Fotomontage veröffentlicht worden, auf der der niederländische Coach der polnischen Nationalmannschaft mit den abgeschlagenen Köpfen von Löw und DFB-Kapitän Michael Ballack zu sehen war.

Beim Abschlusstraining beider Teams im Wörthersee-Stadion von Klagenfurt hatte Beenhakker die Gelegenheit ergriffen und die Entschuldigung der gesamten polnischen Mannschaft überbracht. "Löw hat mir versichert, dass er wissen würde, dass das polnische Team damit nichts zu tun hat", erklärte er.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung