Brückner kündigt Änderungen an

SID
Montag, 09.06.2008 | 17:44 Uhr
brückner, tschechien, em 2008
© Getty
Advertisement
Superliga
Midtjylland -
Horsens
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Seefeld - Routinier Tomas Galasek steht auf der Kippe, Torschütze Vaclav Sverkos droht erneut die Auswechselbank. Für das zweite EM-Gruppenspiel in Genf gegen die Portugiesen hat Tschechiens Nationaltrainer Karel Brückner minimale Änderungen in der Aufstellung angekündigt.

"Die Defensive bleibt so wie sie ist", sagte der 68-Jährige Fußballlehrer bei einer Pressekonferenz im Trainingsquartier in Seefeld. Vieles spricht dafür, dass Mittelfeldmann Galasek vom Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg gegen die technisch und spielerisch starken Portugiesen, die ebenfalls zum Auftakt siegten, seinen Platz in der Startformation räumen muss.

Als Alternative bietet sich Radolslav Kovac von Spartak Moskau an. Der 28 Jahre alte Defensivspezialist ist schneller und kopfballstärker als der sieben Jahre ältere Galasek. "Portugal spielt anders als die Schweiz: viel offensiver und schneller", sagte Brückner.

Der ehemalige Hertha- und Gladbach-Profi Sverkos muss sich trotz seines Siegtreffers zum 1:0 gegen die Schweiz weiter mit der Rolle des Jokers begnügen. Brückner vertraut erneut dem tschechischen Rekord-Torschützen Koller vom 1. FC Nürnberg. David Jarolim vom Hamburger SV gilt als zweiter Deutschland-Legionär gesetzt.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung