EM 2008

Aragones zeigt Verständnis

SID
Samstag, 14.06.2008 | 14:37 Uhr
Fußball, EM, Spanien, Luis Aragones, Sergio Ramos
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Innsbruck - Locker und schlagfertig hat Spaniens Trainer Luis Aragones auf den Discobesuch seines Verteidigers Sergio Ramos reagiert.

"Mit ein bisschen Glück hätten sie mich dort auch erwischt", sagte der sonst als streng bekannte "Mister" einem schwedischen Journalisten bei der Abschlusspressekonferenz in Innsbruck.

"Das nächste Mal gehe ich mit Ramos in die Disco mit. Dann sollen sie aber einen ordentlichen Flamenco auflegen."

"Sergio sieht auf dem Foto sehr gut aus"

Der Pressemann hatte Aragones eine Zeitung mit einem Foto von Ramos' Tanzausflug am freien Mittwochabend vorgelegt und wohl auf eine harsche Reaktion gehofft.

Der 69-Jährige konterte jedoch scherzhaft: "Nun, ich finde, Sergio sieht auf dem Foto sehr gut aus." Aragones zeigte Verständnis für den 22 Jahre jungen Verteidiger von Real Madrid: "Sergio hatte da seinen freien Tag und konnte machen, was er wollte."

Es sei heutzutage normal, dass Spieler in ihrer Freizeit das Mannschaftshotel verließen, um etwas zu unternehmen. "Solche Kasernierungen können sonst schrecklich werden", sagte der Coach.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung