Hamit Altintop im Interview

"Wir geben niemals auf und kämpfen"

SID
Samstag, 21.06.2008 | 11:58 Uhr
Fußball, EM, Hamit Altintop, Türkei, Bayern München, Deutschland, Viertelfinale, Halbfinale
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Wien - Den nervenzerreißenden Sieg gegen Kroatien nach Elfmeterschießen gerade hinter sich, wartet mit Deutschland ein EM-Favorit auf die Elf von Trainer Fatih Terim. Im Interview betont Hamit Altintop, dass das alles kein Glück, sondern das Ergebnis harter Arbeit ist.

Frage: Sie waren nach 119 Minuten schon so gut wie ausgeschieden, haben sich mit dem letzten Schuss der Partie ins Elfmeterschießen gerettet und sind dann zum ersten Mal ins Halbfinale einer EM vorgestoßen. Können Sie sich das Wunder erklären?

Hamit Altintop: Das war kein Wunder, sondern das Ergebnis harter Arbeit der vergangenen zwei Jahre und der Philosophie unseres Trainers. Wir geben niemals auf und kämpfen so lange, bis der Schiedsrichter abpfeift.

Frage: Zum dritten Mal hat Ihre Mannschaft bei dieser EM einen Rückstand aufgeholt und das Spiel gewonnen. Ist das nur Glück?

Altintop: Glück gehört zum Fußball. Unsere Stärke sind Emotionen und die Leidenschaft. Für beides haben wir auf dem Spielfeld viel Platz. Innerhalb der Mannschaft herrscht eine großartige Stimmung. Wir respektieren uns gegenseitig und gehen offen und ehrlich miteinander um.

Frage: Zuletzt spielten Sie auf der ungewohnten Position des rechten Verteidigers, jetzt waren sie im zentralen Mittelfeld mit offensiver Ausrichtung und einer der Besten im türkischen Team.

Altintop: Jeder weiß, dass ich gerne offensiver spiele.

Frage: Im Halbfinale ist Deutschland der Gegner. Wie stehen die Chancen?

Altintop: Wir müssen uns jetzt erst einmal erholen, denn nach einem Spiel mit Verlängerung und Elfmeterschießen sind wir sehr erschöpft. Wichtig ist, dass wir weiter an uns glauben. Ich sehe keinen Grund, nervös zu werden, egal wie der Gegner heißt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung