Kommentar von Stefan Rommel

Gläsern und steril

Von Für SPOX in Ascona: Stefan Rommel
Mittwoch, 18.06.2008 | 15:06 Uhr
Fußball, EM 2008, Löw, Hickersberger, Gonzalez
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Ligue 2
Live
Clermont -
Lens
Premier League
Live
Arsenal -
West Bromwich
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Wir sitzen hier im Tessin, in Ascona. Nicht in Berlin. Wir spielen auch bei der EM mit, dem kleinen Bruder der WM. 2006 ist längst vorbei, aber doch so gegenwärtig in diesen Tagen. 

Am Mittwochabend erreichte uns die Meldung, dass Torsten Frings im K.o.-Spiel gegen die Portugiesen womöglich fehlen wird. Wieder Frings, wie schon am 4. Juli vor zwei Jahren, im Halbfinale gegen Italien.

Ein Rippenbruch könnte ihn für morgen außer Gefecht setzen, vor zwei Jahren nahmen ihn die Herren sehr fortgeschrittenen Alters von der FIFA aus dem Rennen.

Ganz offenbar will die UEFA an Kleinkariertheit und Sturheit dem Weltverband in keiner Weise nachstehen. Der Torsten Frings von 2008 heißt Joachim Löw und ist dummerweise Trainer der deutschen Nationalmannschaft.

Die UEFA hat ihn jetzt gesperrt, für ein Spiel. Weil er seine Coachingzone... ja was eigentlich? Verlassen hat? Zu ausgiebig genutzt hat? Auf die Markierungsstreifen getreten ist?

Schiedsrichter Manuel Mejuto Gonzalez - jeder Gonzalez, der vor zwei Jahren die WM verpasst hatte, weil seine Assistenten durch den Fitnesstest gerasselt waren - weiß es bis heute noch nicht.

Er hat sich voll und ganz auf seinen dritten Assistenten Damir Skomina aus Slowenien und dessen Erlebnisbericht vom Spielfeldrand verlassen und ohne Vorwarnung Strafen verteilt.

Das allein war schon lächerlich genug und völlig überzogen. Die Schiedsrichter sollten sich lieber auf ihre Kerngebiete konzentrieren, damit haben sie eh schon genug zu tun, wie etliche gravierende Fehlentscheidungen bisher zeigten.

Dass die UEFA jetzt auch noch unnachgiebig an ihrer Regelung festhält und einen Trainer sperrt, der lediglich seiner Arbeit nachgegangen ist, ist Sinnbild für die große Entfernung, die der Kontinentalverband und dessen Entscheidungsträger mittlerweile zu diesem Sport aufgebaut haben.

Natürlich gibt es Regeln und an die haben sich alle Beteiligten zu halten. Was Löw und Josef Hickersberger aber zur Last gelegt wird, ist die Essenz des Spiels an sich: Die überbordende Emotion.

Die UEFA ist auf einem sehr guten Weg, diese zu ersticken und den Fußball in Europa gläsern und steril zu machen. Und das kann niemand ernsthaft wollen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung