Dienstag, 03.06.2008

EM 2008

Wurfgeschosse: Fahrräder in Klagenfurt verboten

Klagenfurt - Klagenfurt präsentiert sich bei der Europameisterschaft nicht gerade umweltfreundlich. Während die Stadt Autofahrern sogar kostenloses Parken in der Innenstadt verspricht, sollen Fahrräder verboten werden.

Der Grund: Die Drahtesel seien ein Sicherheitsrisiko, weil sie als Wurfgeschosse missbraucht werden könnten, meint Bürgermeister Harald Scheucher.

Die Hauptstadt von Kärnten, wo die deutsche Nationalmannschaft zwei ihrer drei Vorrundenspiele austrägt, bringt sich damit zum wiederholten Male in die EM-Schlagzeilen.

Schon die Vergabe des Auftrags für das teure Wörthersee-Stadion musste vor Gericht entschieden werden. Im vergangenen Dezember wurde dann der Chef des städtischen Organisationskomitees entlassen, weil er sein Ausgabenkonto massiv überzogen hatte.

Und in den vergangenen Monaten gab es immer wieder heftige Diskussionen über die Zahl der Fanzonen in Österreichs kleinster EM-Stadt.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.