EM 2008

UEFA erwartet Umsatzrekord

SID
Freitag, 06.06.2008 | 16:57 Uhr
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Basel - Die Europameisterschaft wird für die UEFA erstmals zu einem Milliardengeschäft. Der Kontinentalverband rechnet durch die Endrunde in Österreich und der Schweiz mit einem Umsatz von 1,3 Milliarden Euro und damit mit einer Rekordmarke in der 48-jährigen EM-Geschichte.

Im Vergleich zur EM vor vier Jahren in Portugal entspricht dies einer Umsatzsteigerung von 50 Prozent. Zudem werde ein Reingewinn von 250 Millionen Euro erwartet. Diese Zahlen bestätigte die UEFA bei einer Pressekonferenz in Basel.

Der größte Teil des Geldes fließt aus dem Verkauf der erstmals nicht als Gesamtpaket veräußerten Medienrechte an die UEFA - rund 800 Millionen Euro, was einem Anstieg von 50 Prozent im Vergleich zu den Erlösen beim vergangenen Turnier 2004 in Portugal entspricht.

Gewinn für Projekte

Weitere Einnahmeposten sind das Sponsoring (280 Millionen Euro), der Verkauf der sogenannten VIP-Pakete (130) und die Einnahmen durch den Verkauf der 1,05 Millionen Eintrittskarten für die 31 EM-Spiele (90).

An Ausgaben kommen auf die UEFA rund 184 Millionen Euro an Prämien für die 16 Teilnehmerländer zu. Rund 267 Millionen Euro verschlingt die Organisation des bislang größten Sportevents in der Geschichte Österreichs und der Schweiz.

Aus den Gewinnen wird die UEFA Entwicklungsprojekte in ihren 53 Mitgliedsländern finanzieren

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung