EM 2008

UEFA erwartet 150 Millionen TV-Zuschauer pro Spiel

SID
Montag, 02.06.2008 | 15:39 Uhr
em 2008, fans
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Grêmio
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Wien - Die Europameisterschaft in der Schweiz und Österreich stößt weltweit auf ein riesiges Medieninteresse. Nach Angaben der Europäischen Fußball-Union (UEFA) wird jedes der 31 EM- Spiele von mindestens 150 Millionen Fernsehzuschauern verfolgt.

Die UEFA produziert erstmals bei einem EM-Turnier die TV-Bilder in eigener Regie. Dafür wurde die Tochterfirma UEFA Media Technologies (UMET) als Host-Broadcaster gegründet.

In der Vergangenheit hatte stets die Europäische Rundfunk Union (EBU), der Zusammenschluss von mehr als 70 Rundfunk- und Fernsehanstalten, das Weltbild erstellt.

Das internationale Sendezentrum befindet sich im International Broadcast Centre (IBC) in Wien. Dort existieren 10.000 Quadratmeter Produktionsfläche und Bürogebäude für alle Medien-Partner.

25 verschiedene Zeitlupen

Knapp 9000 Medienvertreter sind akkreditiert. Bei der Produktion der EM-Bilder greift UMET auf TV-Experten aus aller Welt zurück. Das Hauptteam besteht aus 130 Spezialisten aus 18 Ländern.

Für das Weltbild wird in jedem der acht Stadien ein Übertragungswagen und Spezialfahrzeug eingesetzt, von dem aus 25 verschiedene Zeitlupen produziert werden können.

Der deutsche TV-Service-Dienstleister Plazamedia stellt unter anderem 90 Spezialkameras zur Verfügung. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben mit 81 Mitarbeitern bei der EM im Einsatz.

Von der Firma Sportcast, ein Tochterunternehmen der Deutschen Fußball Liga (DFL), kommen die sogenannten TV&Media Venue Manager in den Spielorten Bern und Innsbruck. Unter den fünf Regisseuren, die die EM-Spiele in Szene setzen, befindet sich auch Bundesliga-Regisseur Knut Fleischmann.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung