Strafe für "Wildpinkler"

SID
Dienstag, 10.06.2008 | 13:26 Uhr
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Zürich - Die Behörden in Basel haben zur Europameisterschaft mehr als 800 mobile Toiletten aufgestellt. Doch schon nach wenigen Tagen stinkt es mancherorts den Anwohnern zum Himmel, weil Fans überall ihre Notdurft verrichten.

Und das nicht nur entlang der Fanmeile, sondern auch in mancher Altstadt-Gasse, berichtete die "Neue Zürcher Zeitung" am Dienstag.

Die Polizei habe an die entsprechende Gesetzeslage erinnert, wonach ein beim "wilden Urinieren" Ertappter 50 Franken (31 Euro) zu berappen habe. Dabei könnten die 850 öffentlichen Toiletten der Stadt täglich von bis zu 200 000 Menschen benutzt werden, wenn diese sich denn erleichtern müssten, schrieb die Zeitung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung