Samstag, 14.06.2008

EM 2008

Rekordtag bei UEFA-Fan-Zonen

Wien - Mit 288.000 Besuchern ist der Freitag der bisher erfolgreichste Tag für die acht offiziellen Fan-Zonen bei der EM in Österreich und der Schweiz gewesen.

Fußball, EM, Österreich
© DPA

Die meisten Menschen hätten in Bern gefeiert, teilte die UEFA bei einer Pressekonferenz mit. In der Feierzone schauten dort 120.000 Menschen gemeinsam die Begegnungen Niederlande gegen Frankreich (4:1) sowie Italien gegen Rumänien (1:1).

In der ersten EM-Woche haben nach UEFA-Angaben insgesamt 1,7 Millionen Menschen in den abgesperrten Fan-Bereichen gemeinsam ihren Mannschaften zugejubelt.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Wirte machen dicht

Trotz der UEFA-Rekordmeldungen nimmt der Unmut der Standbesitzer in der Wiener Feierzone über zu hohe Mieten und zu wenig Umsatz zu. Am Freitag hatten bereits 20 Wirte ihre Hütten wieder dicht gemacht.

Die Stadt hatte den Besitzern der "Standl" nach tagelangen Klagen angeboten, ihre Hütten zu schließen und ihnen die Miete wieder auszuzahlen.

Die Wiener Fan-Zone ist vor allem tagsüber, wenn keine Spiele gezeigt werden, nur wenig besucht.

UEFA weist Schuld von sich

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) sah sich für diese Probleme nicht in der Verantwortung. Die Organisation der Fan-Zonen sei Aufgabe der Städte.

"Wir sind glücklich, dass unser generelles Fan-Konzept sehr gut funktioniert", sagte Sprecher Wolfgang Eichler. Die Besucherzahlen seien gut und die Atmosphäre sehr fröhlich.

Das könnte Sie auch interessieren
Früher stand Uwe Kamps selbst im Tor der Borussia, heute trainiert er ter Stegen

Kamps gibt Schützling ter Stegen Tipps

Philipp Lahm bejubelt mit Bastian Schweinsteiger seinen Treffer im EM-Halbfinale gegen die Türkei

UEFA zahlt wegen Bildausfall bei EM ans ZDF

Fußabll, Euro 2008, Maskottchen

Endbericht zur EM in Österreich veröffentlicht


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.