Dienstag, 03.06.2008

EM 2008

Referees verdienen 10.000 Euro pro Spiel

Basel - Der deutsche Schiedsrichter Herbert Fandel und seine elf internationalen Referee-Kollegen werden bei der Europameisterschaft mit 10.000 Euro pro Spiel entlohnt.

em 2008, fandel, schiedsrichter
© Getty

Zusätzlich erhalten sie noch eine Tagespauschale von 200 Euro. Das Salär wird dabei in gleicher Höhe von den Gruppenspielen bis zum Finale bezahlt.

"Bei diesem Ereignis und auf diesem Level sind alle Partien gleich und überaus wichtig", sagte Yvan Cornu von der UEFA-Schiedsrichterkommission.

Die beiden Schiedsrichter-Assistenten erhalten immerhin noch je 5500 Euro pro Einsatz. Der vierte Offizielle verdient pro Spiel 4000 Euro, der Ersatz-Assistent bekommt 3000 Euro.

Bei dem Turnier in Österreich und der Schweiz sind insgesamt zwölf Referee-Gespanne aus zwölf verschiedenen Ländern vertreten. Jeder Schiedsrichter wird mit seinen persönlichen Assistenten mindestens zwei Partien der Gruppenphase vom 7. bis 18. Juni bestreiten.

Fandel tritt in den Alpenländern mit seinen Assistenten Carsten Kadach und Volker Wezel an.

Die Ansetzungen der ersten Spiele werden von der Europäischen Fußball-Union an diesem Donnerstag in Regensdorf bei Zürich bekanntgegeben. Dort wohnen die Schiedsrichter während der EM gemeinsam in einem Hotel.

Das könnte Sie auch interessieren
Früher stand Uwe Kamps selbst im Tor der Borussia, heute trainiert er ter Stegen

Kamps gibt Schützling ter Stegen Tipps

Philipp Lahm bejubelt mit Bastian Schweinsteiger seinen Treffer im EM-Halbfinale gegen die Türkei

UEFA zahlt wegen Bildausfall bei EM ans ZDF

Fußabll, Euro 2008, Maskottchen

Endbericht zur EM in Österreich veröffentlicht


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.