Referees verdienen 10.000 Euro pro Spiel

SID
Dienstag, 03.06.2008 | 11:21 Uhr
em 2008, fandel, schiedsrichter
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Basel - Der deutsche Schiedsrichter Herbert Fandel und seine elf internationalen Referee-Kollegen werden bei der Europameisterschaft mit 10.000 Euro pro Spiel entlohnt.

Zusätzlich erhalten sie noch eine Tagespauschale von 200 Euro. Das Salär wird dabei in gleicher Höhe von den Gruppenspielen bis zum Finale bezahlt.

"Bei diesem Ereignis und auf diesem Level sind alle Partien gleich und überaus wichtig", sagte Yvan Cornu von der UEFA-Schiedsrichterkommission.

Die beiden Schiedsrichter-Assistenten erhalten immerhin noch je 5500 Euro pro Einsatz. Der vierte Offizielle verdient pro Spiel 4000 Euro, der Ersatz-Assistent bekommt 3000 Euro.

Bei dem Turnier in Österreich und der Schweiz sind insgesamt zwölf Referee-Gespanne aus zwölf verschiedenen Ländern vertreten. Jeder Schiedsrichter wird mit seinen persönlichen Assistenten mindestens zwei Partien der Gruppenphase vom 7. bis 18. Juni bestreiten.

Fandel tritt in den Alpenländern mit seinen Assistenten Carsten Kadach und Volker Wezel an.

Die Ansetzungen der ersten Spiele werden von der Europäischen Fußball-Union an diesem Donnerstag in Regensdorf bei Zürich bekanntgegeben. Dort wohnen die Schiedsrichter während der EM gemeinsam in einem Hotel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung