Spektakuläre Beschlagnahme

EM-Pokal als Pfand

SID
Donnerstag, 26.06.2008 | 15:37 Uhr
EM 2008, Fussball, Pokal
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Innsbruck - Österreichs Fußball-Provokateur Michael Kriess hat wieder zugeschlagen und will per Gerichtsbeschluss den EM-Pokal beschlagnahmen lassen.

Der Tiroler reichte wenige Tage vor dem EM-Endspiel eine Klage gegen die UEFA beim Handelsgericht in Wien über eine angeblich ausstehende Zahlung von 58.980 Euro ein. Laut Kriess habe die Europäische Fußball-Union bestehende Verträge nicht eingehalten.

"Ich hatte Verträge als Stadionmoderator für Innsbruck und Klagenfurt mit der UEFA und der Schweizer-Produktionsfirma Faro-TV, die mit der UEFA zusammenarbeitet", sagte Kriess der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

Pokal als Pfand

Zwei Tage vor Turnierbeginn seien diese einseitig gekündigt worden, wodurch ihm ein Verdienstausfall und Imageschaden entstanden sei.

Kriess, dessen Vater Werner in den 70er Jahren 15 Mal für Österreichs Nationalmannschaft gespielt hatte, verlangt "zur Sicherheit die Beschlagnahme des EURO-Pokals." Der Materialwert der Trophäe beträgt 15 400 Euro - rund ein Viertel der Klagesumme.

1500 Euro Geldstrafe

Kriess hatte bereits im Herbst 2007 für Aufsehen gesorgt, als er nach dürftigen Leistungen der Österreich-Elf die Initiative "Österreich zeigt Rückgrat" gestartet hatte. Demnach sollte der Gastgeber auf eine EM-Teilnahme verzichten.

Auf der Homepage der skurrilen und in Österreich heftig kritisierten Aktion, die Kriess später selbst als ironische Handlung bezeichnete, war ein von einem Ball getroffener österreichischer Bundesadler zu sehen. Deshalb wurde Kriess zu 1500 Euro Geldstrafe verurteilt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung