EM 2008

Polen-Beauftragte: "Abstoßend und widerlich"

SID
Freitag, 06.06.2008 | 09:39 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Hamburg - Die Polen-Beauftragte der Bundesregierung, Gesine Schwan, hat die antideutsche Berichterstattung in polnischen Boulevardzeitungen mit deutlichen Worten kritisiert.

"Das ist abstoßend und widerlich, das stößt Polen mindestens so ab wie uns", sagte Schwan am Rande einer Veranstaltung zum deutsch-polnischen Verhältnis dem Sender "Radio Bielefeld".

Die SPD-Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten sagte zudem, sie habe das Gefühl, "dahinter steckt vor allen Dingen ein Geschäftsinteresse des Verlages, mit so was Sensationellem aufzumachen".

Es gebe natürlich immer noch belastende Probleme zwischen Deutschland und Polen, "das betrifft den Kulturgüteraustausch, vor allen Dingen aber auch die Gas-Pipeline, und ich denke, wenn wir das schaffen, das im gegenseitigen Einvernehmen voranzubringen und wenn wir vor allen Dingen dann die akuten politischen Probleme im europäischen Rahmen und mit europäischem Geist lösen, dann sind wir sehr weit gekommen", sagte sie.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung