EM 2008

Internationale Pressestimmen

SID
Sonntag, 22.06.2008 | 15:55 Uhr
em 2008, russland, niederlande, fans
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Hamburg - Nach dem 3:1-Sieg der Russen im Viertelfinale gegen die Niederlande überschlugen sich in beiden Ländern die Zeitungen.

NIEDERLANDE - RUSSLAND

Niederländische Presse:

"De Telegraaf": "Hiddink fällt Oranje" - "Der Marsch zum europäischen Titel war gestern zu Ende, weil ein alter, schlauer niederländischer Fuchs zu klug für Oranje war. Guus Hiddink kam mit seiner russischen Mannschaft völlig verdient ins Halbfinale."

"Algemeen Dagblad": "Guus Geluk (Anmer. d.R.: Glück) schickte Niederlande nach Hause, die Welt liegt Hiddink zu Füßen."

"De Volkskrant": "Starke Russen stoßen Niederlande aus dem EM- Turnier. Das Hiddink-Team, das das ganze Spiel dominierte, hat zurecht gewonnen. Andrej Arschawin war genial, der beste Spieler auf dem Platz."

"NRC Handelsblad": "Russland beendete Oranje-Traum. Der Gegner zeigte von Beginn an mehr Initiative. Ein überragender Torhüter Van der Sar war zu wenig."

"Het Parool": "EM für Niederlande vorbei! Mit einem jungen, unbefangenen und sensationellen Team besiegte Hiddink die Niederlande. Der Zar unter den Trainern herrschte mit seinem Team von Anfang bis zum Ende."

"Voetbal International": "Russland bereitete schwerfälligen Oranjes Katerstimmung. Unser Mannschaft hat in Basel nicht ihr wahres Gesicht gezeigt. Die Enttäuschung ist natürlich riesengroß, wie vor zwei Jahren im WM-Turnier (out im Achtelfinale) ausgeschieden zu sein."

Russische Presse:

"Gazeta": "Russland und Hiddink im Halbfinale. Mit dieser Spielweise kann Russland Europameister werden. Das Team von Guus Hiddink hat das Spiel gegen Spanien vergessen gemacht und ihr absolut bestes EM-Spiel gezeigt."

"Sowjetski Sport": "Das russische Märchen geht weiter. Die 'Sbornaja' hat eines der besten Spiele ihrer Geschichte gezeigt. Die Schützlinge von Guus Hiddink fegten den EM-Favoriten vom Platz und zogen ins Halbfinale ein."

"Komsomolskaja Prawda": "Danke Burschen! Bravo Guus Hiddink. Vor 20 Jahren haben uns die Niederländer im Finale besiegt. Russland hatte also noch eine Rechnung offen. Die stärkste Mannschaft der EM hat unserem Druck nicht standgehalten. Genau diesen Fußball wollen wir sehen."

"Wek": "Russland schafft die größte Sensation der EM. Die Schützlinge von Guus Hiddink überwinden die Niederlande im Viertelfinale."

Norwegische Presse:

"Aftenposten": "Erst die WM im Eishockey. Dann der Sieg beim Eurovisions-Festival. Danach der UEFA-Cup für Zenit St. Petersburg. Jetzt können die Russen auch Fußball-Europameister werden. Sie haben mehr als genug Klasse dafür."

Schwedische Presse:

"Aftonbladet": "Der Totalfußball ist nach Osten gerückt. Die Niederlande spielten müde, schlapp und blass."

"Expressen": "Arschawin ist der neue König von Europa. Rote Backen wie ein Teenager und Inbegriff der russischen Fußballsensation."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung