EM 2008

"Sie haben das Steuer herumgerissen"

SID
Donnerstag, 12.06.2008 | 15:10 Uhr
EM 2008, Türkei, Fussball, Arda
© Getty
Advertisement
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
CSL
Guoan -
Shanghai SIPG
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
Primeira Liga
Porto -
Portimonense
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Hamburg - Während die Türkei nach dem Sieg in der Nachspielzeit feiert, herrscht beim Gastgeber Schweiz Trauer und Enttäuschung nach dem Ausscheiden. Die internationalen Pressestimmen im Überblick.

Zum Spiel Portugal - Tschechien (3:1):

PORTUGAL:

Diario de Noticias: Portugal erringt die Qualifikation für das Viertelfinale, verliert aber Scolari.

Publico: Portugal spielt weiter im großen Stil und nimmt die tschechische Hürde.

A Bola: Das ist echte Klasse. Mit zwei Spielzügen sichert sich Portugal den Einzug ins Viertelfinale und wird Gruppenerster.

O Jogo: Deco und Cristiano Ronaldo sind Zauberer. Deco findet zur Form seiner besten Zeit beim FC Porto zurück.

Record: Der Tag des 'Tschech-Matt'.

TSCHECHIEN:

Pravo: Wir haben wie die Löwen gekämpft, aber es war nicht genug. Wir haben verloren, sind aber aber noch nicht ausgeschieden.

Mlada Fronta Dnes: Baros macht kein Tor, aber die Mannschaft spielte besser als zuvor.

Sport: Tschechien konnte Ronaldo nicht zähmen. Nun ein Finale gegen die Türkei.

Denik: Das EM-Viertelfinale war bereits in Sichtweite, doch nun kommt ein schmerzhafter Kampf gegen die Türkei.

Zum Spiel Schweiz - Türkei (1:2)

SCHWEIZ:

Tages-Anzeiger: Das brutale Ende aller EM-Träume. Ein Treffer der Türken in der 92. Minute beendet jäh alle Hoffnungen, mit denen die Schweizer Fußballer in die Heim WM 2008 gestartet waren. Die siebenjährige Amtszeit von "Köbi" Kuhn endet so mit einem belanglosen Spiel gegen Portugal.

Basler Zeitung: Der Traum platzt in der 92. Minute. Eine bittere Niederlage im eigenen Stadion gegen einen keinesfalls berauschend spielenden Gegner. Keine Punkte nach einer Leistung, die nur 35 Minuten lang genügte, ein 1:2 obwohl man doch 1:0 geführt hatte - diese niederschmetternde Bilanz ist ein Tiefpunkt in der Ära Kuhn, noch schlimmer als die verpatzte EM-Endrunde 2004 in Portugal.

Blick: Zuerst öffnet Petrus die Schleusen, dann ging die Schweiz unter. Köbis Elf tauchte nach der 1:0-Führung in der Nachspielzeit 1:2 gegen die Türkei unter. Ende, fertig, Untergang!

TÜRKEI:

Fanatik: Die türkische Süßigkeit ist wie Schweizer Schokolade. Jeder kennt die beiden Länder wegen seiner Süßigkeiten. Gestern haben wir Schokolade gegessen.

Hürriyet: In der ersten Halbzeit haben wir verloren, in der zweiten Halbzeit haben wir gewonnen. Alle unsere Hoffnungen richten sich nun auf das nächste Spiel.

Milliyet: Sie haben das Steuer herumgerissen. Der Start in die Meisterschaft war schlecht und eine Enttäuschung für die türkische Nationen. Aber jetzt haben sie sich ihrer Kraft erinnert und 70 Millionen Menschen glücklich gemacht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung