Em 2008

Hochbetrieb für Sanitäter in Wiener Fanzone

SID
Dienstag, 17.06.2008 | 10:22 Uhr
Wien, EM, Fanzone
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Wien - In der mit 75 000 Menschen bevölkerten Wiener Fanzone hatten die Sanitäter alle Hände voll zu tun.

Zahlreiche Fußballfans wurden während des EM-Spiels Österreich gegen Deutschland wegen Kreislaufversagens behandelt, einige sogar ins Krankenhaus gebracht. 

Nach einem Bericht des ORF-Rundfunks waren die Sanitäter so beschäftigt, dass sie Fans mit medizinischer Ausbildung um Unterstützung baten. Nach Angaben der Nachrichtenagentur APA wurden 26 Menschen in Kliniken gebracht. Insgesamt waren in Wien 53 Notärzte und 780 Sanitäter im EM-Einsatz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung