Erste EM-Woche friedlich

SID
Freitag, 13.06.2008 | 17:39 Uhr
EM 2008, Fussball, Kroaten, Fans, Polizei
© DPA
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Klagenfurt/Wien - 750.000 Fans, 15.000 Ordnungshüter, 320 Festnahmen - die erste EM-Woche in Österreich ist nach einem Bericht der Polizei größtenteils friedlich verlaufen.

Auch bei den Spielen Kroatien gegen Deutschland (2:1) und Österreich gegen Polen (1:1) gab es kaum Zwischenfälle. In Wien und Klagenfurt vergnügten sich mehr als 200.000 Fans, begleitet von einem massiven Polizeiaufgebot.

In Klagenfurt unterstützten etwa 300 deutsche Beamte ihre österreichischen Kollegen. Anders als beim Spiel gegen Polen am vergangenen Sonntag, wo etwa 140 deutsche Hooligans festgenommen worden waren, gab es diesmal keine Störungen.

Großes kroatisches Volksfest

Etwa zwei Drittel der 104.000 angereisten Fans waren Kroaten, die bis spät in die Nacht feucht-fröhlich feierten. "Es war ein riesiges kroatisches Volksfest", sagte Stadtsprecher Wolfgang Burgstaller.

Es seien deutlich weniger Sicherheitskräfte im Einsatz gewesen als bei dem Deutschland-Polen-Spiel. Überschattet wurde das Volksfest vom Tod eines jungen Kroaten, der nach einem Herzstillstand in der Nähe der Klagenfurter Fanmeile zusammenbrach.

Brennende Österreich-Fahnen

In der Wiener Innenstadt verbrannten enttäuschte Polen nach dem 1:1 gegen die Gastgeber eine Österreich-Fahne. Schweren Sachschaden richteten in der Nacht zum Freitag jugendliche Fans auf dem Heimweg in einem Regionalzug zwischen Salzburg und Seekirchen an.

Sie rissen Sitzbänke aus ihrer Verankerung und warfen sie aus dem fahrenden Zug, berichtete die Polizei.

Die Stadt Wien stellt sich nun auf ein brisantes EM-Wochenende ein, weil bereits zahlreiche deutsche Fans zum Spiel am Montag gegen Österreich anreisen werden. Als zusätzliche Partymeile ist das Hanappi-Stadion im Gespräch. Die Polizei müsste dann jedoch einen zusätzlichen Standort im Auge behalten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung