Dienstag, 03.06.2008

EM 2008

Bundesliga-Legionäre bei der EM

Hamburg - Bei der Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz stehen im Aufgebot von 14 der 16 teilnehmenden Nationalmannschaften 38 Profis, die in der deutschen Bundesliga aktiv sind.

em 2008, benaglio, wolfsburg, schweiz
© Getty

Die meisten Spieler (je sechs) kommen dabei aus dem Gastgeberland Schweiz, Tschechien und Kroatien.

Die ausländischen Bundesliga-Profis bei der EM:

Schweiz (6): Diego Benaglio (VfL Wolfsburg), Ludovic Magnin (VfB Stuttgart), Christoph Spycher (Eintracht Frankfurt), Philipp Degen (Borussia Dortmund), Tranquillo Barnetta (Bayer Leverkusen), Alexander Frei (Borussia Dortmund)

Tschechien (6): Jaromir Blazek (1. FC Nürnberg), Tomas Galasek (1. FC Nürnberg), David Jarolim (Hamburger SV), Rudolf Skacel (Hertha BSC), Martin Fenin (Eintracht Frankfurt), Jan Koller (1. FC Nürnberg)

Kroatien (6): Josip Simunic (Hertha BSC), Robert Kovac (Borussia Dortmund), Ivan Rakitic (FC Schalke 04), Ivan Klasnic (Werder Bremen), Ivica Olic (Hamburger SV), Mladen Petric (Dorussia Dortmund)

Griechenland (4): Sotirios Kyrgiakos (Eintracht Frankfurt), Ioannis Amanatidis (Eintracht Frankfurt), Angelos Charisteas (1. FC Nürnberg), Theofanis Gekas (Bayer Leverkusen)

Niederlande (3): Rafael van der Vaart (Hamburger SV), Nigel de Jong (Hamburger SV), Joris Mathijsen (Hamburger SV)

Frankreich (2): Willy Sagnol (Bayern München), Franck Ribéry (Bayern München)

Polen (2): Jacek Krzynowek (VfL Wolfsburg), Jakub Blaszczykowski (Borussia Dortmund)

Österreich (2): Ramazan Özcan (1899 Hoffenheim), Martin Harnik (Werder Bremen)

Portugal (2): Fernando Meira (VfB Stuttgart), Hugo Almeida (Werder Bremen)

Russland (1): Iwan Saenko (1. FC Nürnberg)

Schweden (1): Markus Rosenberg (Werder Bremen)

Italien (1): Luca Toni (Bayern München)

Rumänien (1): Ciprian Marica (VfB Stuttgart)

Türkei (1): Hamit Altintop (Bayern München)


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.