Donnerstag, 12.06.2008

Büro für absurde Statistik

Deutschland wird Europameister

Bremen - Nach dem Gesetz der Serie können sich Schweini, Poldi,Ballack und Co. entspannt zurücklehnen. Die Erfolge der deutschen Nationalmannschaft folgen einer Gesetzmäßigkeit. Das zumindest hat das Büro für absurde Statistik in Bremen herausgefunden.

Der Ball ist rund, ein Spiel dauert bis zum Abpfiff und die Kicker im deutschen Trikot wiederholen alle ihre erstmals erzielten Erfolge nach genau 36 Jahren.

Nach dem ersten Titelgewinn bei einer Europameisterschaft 1972 müsste nun also außer Frage stehen, dass das Löw-Team am 29. Juni beim Endspiel in Wien den Platz als Sieger verlässt.

Die magische 36

Dokumentieren lässt sich dies vor allem anhand der Platzierungen bei den Weltmeisterschaften. 1934 gewannen die Deutschen im kleinen Finale gegen Österreich und holten erstmals den dritten Platz.

In Abständen von jeweils 36 Jahren wiederholten sie dies 1970 und 2006. 36 Jahre nach dem Wunder von Bern 1954, dem ersten Weltmeistertitel, stand Deutschland 1990 wieder an der Spitze des Weltfußballs - zum insgesamt dritten Mal.

Nach der ersten Niederlage in einem WM-Endspiel 1966 durch das legendäre Wembley-Tor der Engländer zog das deutsche Team auch 2002 - 36 Jahre später - gegen Brasilien den Kürzeren und wurde Vizeweltmeister.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.