Stimmen zum Spiel

"Möchten uns bei den Fans entschuldigen"

Von SPOX
Montag, 09.06.2008 | 22:45 Uhr
EM, Euro, Niederlande, Italien, elftal, azzurri, squadra azzurra, vorrunde, gruppe c, vanm bronckhorst
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

München - Weltmeister Italien erlebte im ersten Spiel der Gruppe C ein 0:3-Debakel gegen die Niederlande.

SPOX.com hat die Stimmen zum Spiel gesammelt:

Gianluigi Buffon (Kapitän Italien): "Wir möchten uns bei allen italienischen Fans entschuldigen und hoffen, dass wir uns von diesem Schlag schnell erholen. Das war heute das schlechteste Spiel, seit ich in der Nationalmannschaft bin. Und das sind immerhin schon 12 Jahre.

Wir haben verdient verloren, Kompliment an die Niederländer." 

Roberto Donadoni (Trainer Italien): "Wir waren nicht konzentriert genug. Zwei Tore waren total überflüssig und sind durch unsere Fehler entstanden. Die Niederländer haben uns aber nicht dominiert.

Wir müssen auch nach diesem 0:3 optimistisch bleiben. Wären wir das nicht, könnten wir gleich in den Urlaub fahren.

Ich habe die Szene beim 1:0 nicht genau gesehen. Aber ich werfe dem Schiedsrichter nichts vor. Wir hatten noch genug Zeit, um den Rückstand aufzuholen." 

Marco van Basten (Trainer Niederlande): "Wir haben uns nicht erwartet, dass wir gegen die erfahrenen Italiener mit 3:0 gewinnen. Es war eine tolle Teamleistung und man hat gesehen, dass auch wir viel Qualität haben. Trotzdem zähle ich uns noch nicht zu den Favoriten. Wir haben erst ein Spiel gespielt und hatten heut auch etwas Glück. Jetzt warten zwei schwere Spiele gegen Frankreich und Rumänien auf uns. Gegen die Rumänen haben wir in der Qualifikation zweimal nicht gewonnen, das wird also nicht einfach."

Luca Toni (Spieler Italien): "In der ersten Halbzeit standen wir zu tief und hatten so große Probleme. Nach der Pause haben Del Piero und Cassano für Schwung gesorgt. Wir werden zurückfighten."

Wesley Sneijder (Spieler Niederlande): "Das macht uns unglaublich stolz. Das erste Spiel ist immer unglaublich wichtig und so gegen Italien zu gewinnen, das gibt uns viel Selbstvertrauen. Ich habe nicht gewagt, von so einem Start zu träumen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung