Die Top 11 der EM-Vorrunde

Simply the Best

SID
Donnerstag, 19.06.2008 | 10:00 Uhr
© spox
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

München - 24 von 31 EM-Spielen sind absolviert. Zeit, ein erstes Fazit zu ziehen. SPOX.com hat jeden Auftritt der Spieler benotet und daraus die EM-Elf der Vorrunde gestrickt - einige Überraschungen inklusive.

 TOR
 Artur Boruc (Polen)
 

Zwar schied Polen mit nur einem Punkt sang- und klanglos aus, am Schlussmann lag das allerdings nicht. Der 28-Jährige zeigte insgesamt zwölf Paraden und war vor allem in Eins-gegen-Eins-Situationen nahezu unüberwindbar.

Artur Boruc im Steckbrief

 Auf den Plätzen
 

Edwin van der Sar (NED/2,0)
Gianluigi Buffon (ITA/2,0)
Jürgen Macho (AUT/2,33)

 

 ABWEHR
 Philipp Lahm (Deutschland)
 

In einem durchschnittlichen deutschen Team war Lahm eine der wenigen Konstanten. Zuverlässig in der Defensive, dazu vor allem gegen Österreich mit starken Vorstößen in der Offensive. Der 24-Jährige ist auf dem Weg zur Form von der WM 2006.

Philipp Lahm im Steckbrief

 Joris Mathijsen (Niederlande)
 

Vorne wirbelten Sneijder und Co., hinten räumte Mathijsen ab. Nur ein Gegentor gegen die WM-Finalisten Italien und Frankreich, die Top-Stürmer Toni und Henry waren bei ihm hervorragend aufgehoben.

Joris Mathijsen im Steckbrief

 Robert Kovac (Kroatien)
 

Der 34-Jährige hat wohl sein Double zur EM geschickt - müssen zumindest die Fans von Borussia Dortmund denken. Zusammen mit Josip Simunic von der Hertha bildete Kovac ein starkes Bollwerk in der Defensive und ließ nur ein Gegentor zu.

Robert Kovac im Steckbrief

 Juri Schirkow (Russland)
 

Vor der EM nahezu unbekannt, wirbelte der Verteidiger von ZSKA Moskau seine Gegenspieler in Grund und Boden. Fast alle gefährlichen Angriffe der Russen liefen über links - die Elftal darf sich schon mal warm anziehen.

Juri Schirkow im Steckbrief

 Auf den Plätzen
 

Rechts: Bosingwa (POR/3,0), Boulahrouz (NED/3,0)
Innen:
Ujfalusi (CZE/2,66), Pepe (POR/3,0)
Links: v. Bronckhorst (NED/2,5), Pranjic (CRO/2,66)

 

 MITTELFELD
 Nigel de Jong (Niederlande)
 

Der Hamburger räumte zusammen mit Engelaar im defensiven Mittelfeld der Niederländer kompromisslos auf und störte die Kreise von Pirlo und Ribery sehr effektiv. Zudem sehr sicher im Spiel nach vorne - 88 Prozent seiner Pässe kamen an.

Nigel de Jong im Steckbrief

Darijo Srna (Kroatien)
 

Wirbelte die rechte Seite der Kroaten auf und ab und harmonierte perfekt mit seinem Hintermann Corluka. Spielte gegen Deutschland seinem Gegenspieler Jansen fast Knoten in die Beine und erzielte dazu sehenswert den Führungstreffer.

Darijo Srna im Steckbrief

 Deco (Portugal)
 

War im Vergleich zu seinen mäßigen Leistungen bei Barcelona nicht wiederzuerkennen. Deco ging topfit ins Turnier und bestach als Ballverteiler und Vorlagengeber. Ist die Ballsicherheit in Person und wurde sieben Mal nur durch Fouls gestoppt.

Deco im Steckbrief

 Wesley Sneijder (Niederlande)
 

Der 24-Jährige bekam gegen Italien und gegen Frankreich zweimal die Traumnote 1 - und das vollkommen zu Recht. Sneijder war immer präsent und strahlte stets Torgefahr aus. Ist mit zwei Toren nach Podolski der gefährlichste Mittelfeldspieler der EM.

Wesley Sneijder im Steckbrief

 Auf den Plätzen
 

Defensiv: Inler (SUI/2,33), Syrjanow (RUS/2,33)
Rechts: Kuyt (NED/2,33), Sionko (CZE/2,33)
Zentral: Guerreiro (POL/2,0), v. d. Vaart (NED/2,0)
Links: Podolski (GER/2,0), Robben (NED/2,0)

 

 ANGRIFF
 Ruud van Nistelrooy (Niederlande)
 

Der Stürmer von Real Madrid bot vor allem in Sachen Einsatz und Laufbereitschaft zwei vorbildliche Partien und stellte sich in den Dienst der Mannschaft. Glänzte sowohl als Torschütze gegen Italien als auch als Vorbereiter gegen Frankreich.

Ruud van Nistelrooy im Steckbrief

 David Villa (Spanien)
 

Lieferte gegen Russland mit drei Toren eine One-Man-Show ab und legte gegen Schweden in der Nachspielzeit den Siegtreffer nach. Als Top-Torjäger somit in der Vorrunden-Elf gesetzt, auch wenn Nebenmann Torres leicht bessere Noten bekam.

David Villa im Steckbrief

 Auf den Plätzen
 

Fernando Torres (ESP/1,5)
Nihat Kahveci (TUR/2,66)
Luca Toni (ITA/2,66)

 

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung