EM 2008

Ziege bedauert Marin-Streichung aus Kader

SID
Mittwoch, 28.05.2008 | 22:24 Uhr
Fußball, Ziege
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Christian Ziege hat die Streichung von Talent Marko Marin aus dem deutschen Kader für die Fußball-Europameisterschaft bedauert.

"Aus meiner Sicht und nach dem jetzigen Stand der Dinge, wäre es sicher besser gewesen, Marko erst gar nicht nach Mallorca einzuladen", sagte Ziege auf der Homepage des Bundesliga-Aufsteigers. Marin habe sich nach der Nominierung in den vorläufigen Kader gefreut und darauf gehofft, bei der Euro dabei zu sein. "Jetzt muss er diesen Rückschlag mit uns gemeinsam erst einmal verkraften", meinte Ziege.

Bundestrainer Joachim Löw hatte bekanntgeben, neben dem Kölner Patrick Helmes und dem Schalker Jermaine Jones auch den erst 19-jährige Marin aus dem Aufgebot für die EM in Österreich und der Schweiz zu streichen.

"Schade, dass ich nicht dabei bin" 

Marin hatte erst am Dienstag im vorletzten EM-Testspiel gegen Weißrussland (2:2) sein Debüt in der Nationalmannschaft gegeben. Sein Vereinskollege Oliver Neuville durfte hingegen im EM-Vorbereitungsquartier auf Mallorca bleiben.

Marin hatte die Nicht-Berücksichtigung gefasst aufgenommen. "Es war für mich eine tolle Sache, im 26-er Kader dabei zu sein. Natürlich habe ich davon geträumt, auch für die Europameisterschaft nominiert zu werden", wurde er in einer Stellungnahme des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zitiert.

"Es ist schade, dass ich nicht dabei bin. Aber ich habe immerhin mein erstes Länderspiel bestritten und bin noch jung. Ich freue mich riesig darauf, wenn ich demnächst wieder eingeladen werde."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung