Dienstag, 20.05.2008

EM 2008

Tschechien: Herthas Skacel rückt für Pudil nach

Prag - Mittelfeldspieler Rudolf Skacel von Hertha BSC Berlin gehört als sechster Bundesliga-Legionär zum tschechischen Kader für die Europameisterschaft.

EM 2008, Tschechien, Skacel
© Getty

Der Mittelfeldspieler profitierte dabei vom Pech seines Kollegen Daniel Pudil (Slavia Prag), der sich einen Handbruch zugezogen hat. Nationaltrainer Karel Brückner nominierte Skacel nachträglich für seinen 23-köpfigen Kader.

Skacel kam nach der Winterpause als Leihgabe des englischen Zweitligisten FC Southampton nach Berlin. Der 27-Jährige bestritt bislang drei Länderspiele.

Vorbereitung in Bad Kleinkirchheim

Indes traf der Europameister von 1976 bei Regen auf dem Flughafen in Klagenfurt ein. Die Tschechen bereiten sich in einem einwöchigen Trainingslager in Bad Kleinkirchheim auf die EM vor.

Während die Spieler nach der Landung laut Angaben der österreichischen Nachrichtenagentur APA schweigend an den zahlreichen Medienvertretern vorbeigingen, wechselte Brückner ein paar Worte mit Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider.

Dieser habe dem Trainer einen Wasserkrug und einen Napfkuchen als Willkommensgruß überreicht. Am 24. Mai bestreitet Tschechien ein Testspiel gegen Regionalligist WAC/St. Andrä. 

Ohne Rosicky und Sirl

Außer Pudil fehlen Tschechien Spielmacher Tomas Rosicky (Arsenal London) und Radek Sirl (Zenit St. Petersburg) wegen Verletzungen. Der Europameister von 1976 trifft am 7. Juni in Basel im Eröffnungsspiel auf Gastgeber Schweiz.

Zu Brückners Kader gehören auch David Jarolim (Hamburger SV), Martin Fenin (Eintracht Frankfurt) sowie Torhüter Jaromir Blazek, Tomas Galasek und Jan Koller vom Erstliga-Absteiger 1. FC Nürnberg.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.