Toni träumt vom EM-Titel

SID
Montag, 26.05.2008 | 18:56 Uhr
Fußball, EM, Italien, Luca Toni, FC Bayern München
© Getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Coverciano - Luca Toni hat sich anlässlich seines 31. Geburtstags am 26. Mai als besonderes Geschenk den Gewinn der Europameisterschaft gewünscht.

"Der EM-Titel wäre nach dem Sieg bei der WM 2006 ein Traum. Damit würden wir in die Geschichte eingehen", sagte der Stürmerstar des FC Bayern München im Trainingslager der Italiener in Coverciano bei Florenz.

Die EM in Österreich und der Schweiz könnte seine letzte EM sein, meinte der Bundesliga-Torschützenkönig. Deshalb wolle er sie undedingt gewinnen.

Lebenstraum erfüllt

Dabei ist sein großer Lebenstraum eigentlich schon in Erfüllung gegangen. "Hätte mir jemand vor fünf Jahren gesagt, dass ich mich als Weltmeister auf die EM vorbereiten würde, hätte ich ihn für verrückt erklärt", verriet der baumlange Italiener.

Toni fühlt sich stärker als vor der WM in Deutschland. "Ich bin sicherer", sagte der Torjäger, der als Sturmspitze im Team von Roberto Donadoni eine feste Größe geworden ist. Der Weg zum Titel aber wird für die "Azzurri" hart, meint Toni.

"Wir sind in einer sehr schweren Gruppe. Holland gehört zu den stärksten Teams, die Rumänen sind bei der EM, weil sie es verdient haben, und gegen Frankreich möchte ich im letzten Spiel nicht noch auf Punkte angewiesen sein", sagte Toni.

Toni: "Barzagli ist willkommen"

Nach der EM will er mit Bayern in der nächsten Saison die Champions League gewinnen.

Dass die Münchner den Milan-Star Gennaro Gattuso nicht verpflichten konnten, findet Toni "schade".

"Jetzt wäre mir Andrea Barzagli willkommen", empfahl das Geburttagskind den Bayern den Nationalverteidiger von US Palermo.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung