Türkei ohne Bastürk und Halil Altintop

SID
Mittwoch, 28.05.2008 | 15:34 Uhr
Bastürk, Türkei, EM 2008
© DPA
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Marienfeld - Nationaltrainer Fatih Terim hat überraschend die beiden Bundesligaprofis Halil Altintop (FC Schalke 04) und Yildiray Bastürk (VfB Stuttgart) aus seinem ursprünglich 27 Profis umfassenden Aufgebot für die Europameisterschaft gestrichen.

"Es war eine schwere Entscheidung, die wir uns nicht leicht gemacht haben", sagte Terim.

Außerdem erhält Ibrahim Kas von Besiktas Istanbul kein Ticket für das Turnier. Zuvor musste bereits Gökhan Gönül (Fenerbahce Istanbul) auf seine Teilnahme an der Endrunde verzichten. Der 23 Jahre alte Verteidiger laboriert an einer Fußverletzung und fällt mindestens vier Wochen aus.

Antrag abgelehnt

Der türkische Verband hatte kurzfristig einen Antrag an die Europäische Fußball-Union (UEFA) gestellt, den Kader erst nach dem letzten Testspiel gegen Finnland am 29. Mai in Duisburg bekanntzugeben.

Dieser Antrag wurde abgelehnt. Vor allem in der Defensive hat Terim große Probleme. Gönül ist bereits abgereist, Servet Cetin konnte kaum trainieren und auch Mehmet Aurelio ist erkrankt.

Trotzdem nominierte Terim die beiden Defensivspezialisten in der Hoffnung, sie rechtzeitig fit zu bekommen.

"Ich bin sicher dabei"

Mit der Ausmusterung konnten sowohl Halil Altintop als auch Bastürk nicht rechnen, beide Spieler waren überrascht und enttäuscht.

Altintop sagte noch vor der Bekanntgabe des Kaders: "Ich bin sicher dabei. Der Trainer plant mit mir, wir haben Gespräche geführt." In den beiden Testspielen gegen die Slowakei (1:0) und Uruguay (2:3) kam der Schalker nur zu zwei Kurzeinsätzen.

Terim begründete die Nicht-Nominierung der beiden Bundesligaprofis mit Leistungsdefiziten. Bastürk sei ohnehin nicht für die Stammformation vorgesehen. "Ich wollte ihn bei der EM nicht auf der Bank sitzen lassen. Das sollte man ihm nicht antun. Er war lange verletzt. Das war maßgeblich für die Entscheidung", sagte Terim.

Am 7. Juni starten die Türken in der Gruppe A mit der Partie gegen Portugal in die Endrunde. Weitere Vorrundengegner sind Gastgeber Schweiz und Tschechien.

Der EM-Kader der Türkei:

Tor: Volkan Demirel (Fenerbahce), Rüstü Recber (Besiktas), Tolga Zengin (Trabzonspor)

Verteidigung: Ugur Boral (Fenerbahce), Sabri Sarioglu, Servet Cetin, Hakan Kadir Balta, Emre Güngör (alle Galatasaray), Gokhan Zan, Emre Asik (alle Ankaraspor)

Mittelfeld: Mehmet Aurelio, Kazim Kazim (beide Fenerbahce), Mehmet Topal, Ayhan Akman, Arda Turan (alle Galatasaray), Emre Belözoglu (Newcastle United), Tumer Metin (Larissa/GRE), Hamit Altintop (Bayern München), Tuncay Sanli (Middlesbrough)

Angriff: Gökdeniz Karadeniz (Rubin Kasan), Nihat Kahveci (Villareal), Semih Sentürk (Fenerbahce), Mevlüt Erdinc (Sochaux)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung