Schweiz muss auf Coltori verzichten

SID
Montag, 19.05.2008 | 20:59 Uhr
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Lugano - Für Co-Gastgeber Schweiz hat die EM-Mission mit schlechten Nachrichten begonnen. Torhüter Fabio Coltori fällt aus, der Einsatz von Blaise Nkufo ist unwahrscheinlich.

Coltorti, der als dritter Torwart hinter Diego Benaglio und Pascal Zuberbühler vorgesehen war, reiste erkrankt schon wieder aus dem Trainingslager in Lugano ab. Für ihn holte Nationaltrainer Köbi Kuhn Grasshoppers-Schlussmann Eldin Jakupovic. Stürmer Nkufo leidet an einem Sehnenanriss an den Adduktoren.

Kuhn hat seinen vorläufigen EM-Kader am Montag in Lugano zusammengezogen. Dort will sich die eidgenössische Nationalmannschaft auf das Eröffnungsspiel der Europameisterschafts-Endrunde am 7. Juni in Basel gegen Tschechien bis zum 28. Mai vorbereiten.

Bereits am 24. Mai bestreitet die Schweiz das erste Testspiel gegen die Slowakei. Die EM-Generalprobe folgt am 30. Mai gegen Liechtenstein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung