EM 2008

Gusenbauer: "Zweites Cordoba" in der Vorrunde

SID
Dienstag, 06.05.2008 | 11:45 Uhr
Fußball, EM, Leute, Österreich, Alfred Gusenbauer, Schweiz, 2008, Wien
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Gremio -
Corinthians
Primera División
SoLive
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Wien - Österreichs Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (48) hat sich wenige Wochen vor dem Anpfiff der Fußball-Europameisterschaft in der Schweiz und Österreich festgelegt: Der Sozialdemokrat rechnet fest mit einem "zweiten Cordoba" in der Vorrunde.

Und das bedeutet einen 3:2-Sieg der Rot-Weiß-Roten über die ewigen Rivalen aus dem Nachbarland. Österreich werde allerdings zusammen mit Deutschland ins Viertelfinale einziehen, sagte Gusenbauer in Wien.

Bei der Weltmeisterschaft 1978 in Argentinien hatte Österreich Deutschland in der Stadt Cordoba in einem denkwürdigen Spiel 3:2 besiegt.

Gusenbauer hat drei Favoriten

Im EM-Viertelfinale mit dabei sind für Gusenbauer auch die Türkei, Schweiz, Niederlande, Italien, Spanien und Schweden. Natürlich hofft der Kanzler offiziell auf einen EM-Sieg seines Teams.

Zu den Favoriten zählt er nach Angaben der Nachrichtenagentur APA aber auch die Niederlande, Deutschland und Italien. Sein Außenseitertipp sei die "bärenstarke" Mannschaft der Türkei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung