Dienstag, 20.05.2008

EM 2008

Franzosen fahren bei der EM mit dem Sonderzug

Paris - Sonderzug für den Vize-Weltmeister: Die französische Nationalmannschaft wird während der EM mit der Bahn zu ihren Spielen fahren.

"Während dieses sportlichen Großereignisses erlaubt es ein Sonderzug den Spielern und Betreuern, in aller Ruhe zu reisen", teilte der Französische Fußball-Verband (FFF) auf seiner Internetseite mit.

Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten der FFF und die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) in Lausanne. Die drei Wagen werden für Bayern-Profi Franck Ribery und dessen Kollegen speziell ausgestattet mit Massagemöglichkeiten, Ruhezonen und einem Speiseabteil.

Vom Genfer See zu den Spielorten

Die Equipe Tricolore wohnt während der EM im schweizerischen Vevey am Genfer See. Zu den Vorrundenspielen am 9. Juni gegen Rumänien in Zürich, am 13. Juni gegen die Niederlande in Bern und am 17. Juni gegen Italien in Zürich wird das Team mit dem Sonderzug fahren.

Einer der Wagen ist bereits in Anwesenheit von Nationaltrainer Raymond Domenech auf den Namen "Salon Liberte" getauft worden. Im Gegensatz zur deutschen Mannschaft, die aus dem Tessin zu ihren Gruppen-Partien in Klagenfurt und Wien fliegen muss, wohnen die Franzosen relativ nah zu ihren Spielorten.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.